Zum Inhaltsbereich springen

Kastner & Öhler plant „Heimkehr“

(02.09.2015)
Stadt heißt Investor willkommen - Standortgutachten heute präsentiert.

Am Mittwoch fanden im Rathaus sehr konstruktive Gespräche zwischen Vertretern der Firma Kastner & Öhler sowie Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Wirtschaftsreferent Stadtrat Mag. Otto Umlauft zur geplanten Betriebsansiedelung in der Klagenfurter Innenstadt statt. Wie bekannt plant Kastner & Öhler die Rückkehr in die Landeshauptstadt und möchte am Standort Waaggasse einen „Fashion Department Store“ der neuesten Generation errichten. Bürgermeisterin Mathiaschitz und Stadtrat Umlauft begrüßten heute die Initiative von Kastner & Öhler und die geplante „Heimkehr“ nach Klagenfurt: „Wir dürfen uns als Landeshauptstadt diese Chance im Sinne von Belebung der Innenstadt und Arbeitsplatzsicherung nicht entgehen lassen.“

Das am Mittwoch präsentierte Standortgutachten der Beratungsgesellschaft „Standort + Markt“ spricht sich eindeutig für den Standort Waaggasse aus. Geprüft wurden auch Alternativen wie Heiligengeistplatz, Domplatz und Flächen im Bereich Neuer Platz. Stadtrat Umlauft forderte zum präsentierten Gutachten die Berücksichtigung zusätzlicher Faktoren wie die Akzeptanz der Kaufmannschaft ein. Bürgermeisterin Mathiaschitz und Stadtrat Umlauft ist es „ein großes Anliegen“, die Kastner & Öhler Ansiedelung in Einklang mit der Attraktivierung des Heiligengeistplatzes zu bringen. Die Bürgermeisterin wird Kontakt zur Wirtschaftskammer und den Innenstadtkaufleuten suchen. Deshalb wurden dazu weitere Gespräche vereinbart.

Scrolle nach oben