Zum Inhaltsbereich springen

Neue Wohnanlage in St. Ruprecht ist fertig

(28.09.2015)
Heute fand die Schlüsselübergabe mit Wohnungsreferent Stadtrat Frank Frey statt.

Die „Kärntnerland Gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft“ hat in Klagenfurt bereits 1.870 Wohnungen errichtet. Mit heutigem Tag kamen 81 weitere Wohnungen dazu! In der Seegasse/Flatschacherstraße/Singerberggasse in St. Ruprecht fand heute die Schlüsselübergabe an die neuen Mieter statt.

Mit dem „Bau 3031“ entstand in St. Ruprecht eine topmoderne Wohnanlage mit insgesamt fünf Häusern und 81 Mietwohnungen. Dazu gibt es 67 Tiefgaragenplätze und 15 Carportstellplätze. Errichtet wurden von der „Kärntnerland“ 2-, 3- und 4-Zimmerwohnungen in der Größe von 60 bis 95 Quadratmetern.

„Wohnen ist eines der Grundbedürfnisse der Menschen, es trägt maßgeblich zu einem guten Lebensgefühl bei“, betonte Wohnungsreferent Stadtrat Frank Frey bei der heutigen Schlüsselübergabe. „Es freut mich sehr, dass heute schöne und moderne Wohnungen an die neuen Mieter übergeben werden“, so Stadtrat Frey weiter, der darauf hinweist, dass es gleich am Anfang besonders wichtig sei, durch viele  Gespräche die neuen Nachbarn kennen- und verstehen zu lernen, um ein gedeihliches  Zusammenleben in der neuen Wohnanlage sicherzustellen.

Das Einweisungsrecht zur Erstvergabe liegt mit 70 % bei der Stadt Klagenfurt und mit 30 % bei der Genossenschaft. Der Spatenstich für dieses Wohnbauprojekt fand im Oktober 2013 statt. Die Gesamtinvestitionskosten belaufen sich auf rund 13,5 Millionen Euro. Für die Architektur verantwortlich ist DI Werner Omansiek.

Scrolle nach oben