Zum Inhaltsbereich springen

Stadtwappen für die Bäckerei Jakits

(12.09.2015)
Anlässlich des 66-Jahr-Jubiläums gab es für den Familienbetrieb "Jakits" die besondere Auszeichnung.

Bei strahlendem Herbstwetter feierte heute, Samstag Vormittag, die Bäckerei Jakits in der Ebentaler Straße 225 ihr 66jähriges Jubiläum. Viele Gäste und Stammkunden waren zum Fest gekommen, ebenso zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

„Es ist ein großes Zeichen der Wertschätzung, wenn so viele Gäste kommen um mit Ihnen das Jubiläum zu feiern“ betonte Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, die Leopold Jakits, Gattin Jenny und Sohn Raphael sehr herzlich zum heutigen Fest-Tag gratulierte. „Es ist eine besondere Leistung, einen Betrieb über so viele Jahre kontinuierlich mit hoher Qualität und wirtschaftlichem Erfolg zu führen“, so die Bürgermeisterin. „Das Engagement der Familie Jakits, die das Backhaus lange Zeit mit großem Erfolg führt, und wo Kunden und Mitarbeiter Jahre lang die Treue halten, ist absolut schätzenswert“.

Aus Anlass des Jubiläums aber auch für die Jahrzehnte langen Verdienste und Leistungen im wirtschaftlichen Bereich überreichte die Bürgermeisterin im Beisein einiger Mitglieder des Stadtsenates und Gemeinderates die Urkunde mit dem Recht zur Führung des Klagenfurter Stadtwappens an Leopold Jakits und seine Familie.

Neben vielen Stammkunden aus der Umgebung und Laufkundschaft liefert die Bäckerei Jakits 90 Prozent ihrer frischen Backwaren an Großkunden wie Merkur, Spar und Adeg, aber auch an die Gastronomie, an Schulen, Kantinen und Fleischer. Durch die hohe Qualität der Backwaren, vor allem aber auch die verschiedenen Brotsorten, kommen Kunden teilweise sogar aus anderen Bundesländern.

Zur Bäckereigeschichte: Leopold Jakits Sen., geboren 1911, absolvierte 1930 die Bäckerlehre und im Jahr 1938 die Meisterprüfung. Im Jahr 1949 gründete er die Bäckerei in der Ebentaler Straße, die er gemeinsam mit einer Gattin bis zum Jahr 1962 führte und ab 1972 gemeinsam mit seinem Sohn, der ebenfalls Leopold heißt und in Wien eine Bäcker- und Konditorlehre absolvierte.

Im Jahr 1977 erfolgte die Betriebsübergabe an Leopold Jakits Jun., den Sohn des Firmengründers, der den Betrieb heute in der zweiten Generation führt. Die dritte Generation steht mit Sohn Raphael bereits in den Startlöchern.


Scrolle nach oben