Zum Inhaltsbereich springen

Weltbund-Tagung in Klagenfurt

(03.09.2015)
Knapp 400 österreichische Staatsbürger, die im Ausland leben, nehmen bis Sonntag in Klagenfurt an der Weltbund-Tagung teil.

Der Weltbund der Auslandsösterreicherinnen und Auslandsösterrei­cher (AÖWB) versteht sich als Interessensvertretung in politischer, kultureller, sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht für rund 520.000 im Ausland lebende österreichische Staatsbürger und für mehr als eine Million so genannte „Herzensösterreicher“, die zwar keine Staats­bürgerschaft mehr besitzen, ihrem Heimatland aber sehr verbunden sind.

Jedes Jahr findet die Tagung des „Weltbundes der Auslandsös­terreicherinnen und Auslandsösterreicher“ in einem anderen österreichischen Bundesland statt – dieses Jahr in Kärnten bzw. in der Landeshauptstadt Klagenfurt.

Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz begrüßte zum Auftakt AÖWB-Präsident Dkfm. Ing. Gustav Chlestil und die Vizepräsidenten Dr. Jürgen Em und Werner Götz sehr herzlich und verwies auf das umfangreiche und vielfältige Rahmenprogramm, das die Stadt für die Tagungsteilnehmer zusammen gestellt hat. „Der Weltbund der Auslandsösterreicherinnen und Auslandsösterreicher leistet einen wichtigen Beitrag für die Verbundenheit der Österreicher, die im Ausland leben, zu ihrer Heimat. Das ist in Zeiten wie diesen wichtiger denn je“. Auch das große Engagement des Weltbundes im Zusammenhang mit dem Wahlrecht bzw. der Briefwahl für österreichische Staatsbürger im Ausland strich die Bürgermeisterin hervor.

Die Stadt Klagenfurt bietet im Zusammenhang mit der Weltbund-Tagung ein besonderes Service an: alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben an diesem Wochenende die Möglichkeit, am Klagenfurter Passamt ihren Reisepass kurzfristig und via Express-Post erneuern zu lassen.

Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz lud Präsident Chlestil, den AÖWB-Vorstand und die Tagungsteilnehmer sehr herzlich zu einem Emfang der Landeshauptstadt am Abend ein. Am kommenden Samstag wird im Klagenfurter Konzerthaus Dr. Benita Ferrero Waldner im Rahmen eines Festaktes als Auslandsösterreicherin des Jahres ausgezeichnet.

       

Scrolle nach oben