Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

45 Jahre Klagenfurt und Dessau-Roßlau

(12.08.2016)
Bei der Festveranstaltung im Rathaus hat sich Oberbürgermeister Peter Kuras in das Goldene Buch eingetragen. Im Anschluss wurde an der offiziellen Eröffnung des Altstadtzaubers teilgenommen.

Bereits seit 1970, also noch zu Zeiten des „Eisernen Vorhangs“, besteht die deutsch-österreichische Städtepartnerschaft. Anlässlich des 45-jährigen Jubiläums fand am Freitagnachmittag im Gemeinderatssaal des Klagenfurter Rathauses eine Festveranstaltung mit zahlreichen Vertretern aus Stadtsenat und Gemeinderat statt. Die offizielle Delegation aus dem Bundesland Sachsen-Anhalt wurde angeführt von Oberbürgermeister Peter Kuras, Stadträtin Angela Müller und Stadtrat Heinz Bierbaum.

In ihren Festansprachen gingen die beiden Städtechefs auf den gemeinsamen Ursprung und die Bedeutung der Städtepartnerschaft ein. „Klagenfurt und Dessau-Roßlau können stolz sein, obwohl damals noch von völlig unterschiedlichen politischen Systemen regiert, bereits Vorreiter in Sachen Städtepartnerschaft gewesen zu sein. Seit 45 Jahren findet ein gemeinsamer, völkerverbindender Austausch in den Bereichen Jugend, Kultur und Sport statt. Geben wir diese Idee eines gemeinsamen Europas an unsere nachfolgenden Generationen weiter“, hieß Bürgermeisterin Dr. Maria Luise Mathiaschitz die Delegation aus Dessau-Roßlau in Klagenfurt herzlich willkommen.

Oberbürgermeister Peter Kuras sprach von einer Städtepartnerschaft, „die nicht nur am Papier besteht, sondern real gelebt wird.“ Beeindruckt zeigte er sich von der Schönheit und dem Charme Klagenfurts, für ihn sei es die schönste Landeshauptstadt Österreichs. „Städtepartnerschaften sind deshalb so wertvoll, weil sie Menschen zusammenbringen. Das war damals schon genau so wichtig wie heute“, erinnert Kuras. Als Abschluss des Festaktes trug sich der Oberbürgermeister sowie die Stadträte Müller und Bierbaum in das Goldene Buch der Stadt ein. Die gesangliche Umrahmung der Feier übernahm der Männerchor Klagenfurt-Annabichl.

Im Anschluss ging es für die deutsch-österreichische Abordnung in den Landhaushof zur offiziellen Eröffnung des Altstadtzaubers.Nach der deutschen Wiedervereinigung wandelte sich Dessau zum Wirtschafts-, Kultur- und Verwaltungszentrum. Seit 2007 heißt die Stadt nach einer Gemeindefusion Dessau-Roßlau. Sie liegt 826 Kilometer von Klagenfurt entfernt und zählt knapp 83.000 Einwohner.

Scrolle nach oben