Zum Inhaltsbereich springen

E-Flotte der Stadt wächst weiter

(19.02.2016)
Die Landeshauptstadt Klagenfurt geht mit gutem Beispiel voran. Immer mehr Elektrofahrzeuge, die sich perfekt für Fahrten im Stadtgebiet eignen, sind im Fuhrpark des Magistrates gelistet.

Insgesamt sind es derzeit 15 E-Autos, mit denen Mitarbeiter der Stadtverwaltung unterwegs sind. Die umweltfreundlichen Fahrzeuge werden in den Abteilungen bzw. Dienststellen Umweltschutz, Hochbau, IT, Lebensmittelaufsicht, Stadtgarten, Kommunale Dienste, Sportamt und dem Ordnungsamt verwendet.  

„Demnächst bekommen auch noch die Abteilung Entsorgung und die Berufsfeuerwehr ein E-Auto übergeben“, so Umweltreferent Stadtrat Frank Frey, für den die kleinen Stadtflitzer das ideale Fortbewegungsmittel für den innerstädtischen Bereich sind.   

Die Fahrzeugtypen sind unterschiedlich, im Einsatz sind Fahrzeuge der Firmen Renault, Mitsubishi und Piaggio.   

Das EU-Projekt CEMOBIL wurde zwar mit Ende 2015 beendet, Klagenfurter Bürger können aber weiterhin noch ein E-Mobil selber testen. E-Autos der Marke Nissan LEAF stehen für 90 Euro für eine Woche zur Verfügung. Anmeldung in der Abteilung Umweltschutz unter Telefon 537/4891.

Scrolle nach oben