Zum Inhaltsbereich springen

Tanz gegen Gewalt an Frauen

(15.02.2016)
"One Billion Rising" ist ein weltweites Statement gegen Gewalt an Mädchen und Frauen.

Gewalt an Mädchen und Frauen gibt es seit Jahrhunderten. Weltweit wird eine von drei Frauen im Laufe ihres Lebens geschlagen oder vergewaltigt. Mit der Aktion „One Billion Rising“ wird international auf diese grausame Tatsache hingewiesen – im Vorjahr ließen eine Milliarde Frauen und Männer in insgesamt 207 Ländern durch Tanz die Erde erbeben, um Gewalt gegen Mädchen und Frauen zu beenden.

In Klagenfurt fand „One Billion Rising“ auf Initiative des Mädchen­zentrums in Kooperation mit Frauenreferentin Stadträtin Ruth Feistritzer und dem Büro für Frauen.Generationen.Chancen­gleich­heit statt. Auf dem Neuen Platz wurde gemeinsam getanzt und ein Statement gesetzt. „Ich bedanke mich herzlich bei den Verantwortlichen des Mädchenzentrums für die Organisation dieser Veranstaltung, die ein Thema sichtbar macht, bei dem die Gesellschaft nicht wegschauen darf“, so Feistritzer.

Im Mädchenzentrum fanden im Vorfeld der Aktion „One Billion Rising“ Tanzworkshops statt, wo gemeinsam Choreographien für die öffentliche Performance auf dem Neuen Platz geprobt wurden.

 

Scrolle nach oben