Zum Inhaltsbereich springen

Übergangslösung für Tierrettung

(12.02.2016)
Berufsfeuerwehr hilft aus. Tierschutzkompetenzzentrum und Tierheim Garten Eden nehmen die verletzten Tiere auf.

Wie Feuerwehrreferent Vizebürgermeister Christian Scheider bekannt gibt, springt nun die Berufsfeuerwehr ein, um die Tierrettung in Klagenfurt zu gewährleisten. „Es ist eine Übergangslösung, bis es in der Stadt wieder die mobile Tierrettung gibt“, erklärt Scheider. Die Feuerwehr verfüge über die nötige Erfahrung und die Gerätschaften, um diese Agenden nun mit zu betreuen. Konkret übernehmen die Blauröcke die Bergung von verletzten oder in Not geratenen Tieren sowie den Transport zum Tierheim.

Scheider hat in Gesprächen mit dem Tierschutzkompetenzzentrum (Tiko) und dem Tierheim Garten Eden sichergestellt, dass die verletzten Tiere aufgenommen und versorgt werden – zu jeder Tages- und Nachtzeit. „Wer also ein verletztes oder in Not geratenes Tier entdeckt, sollte umgehend die Berufsfeuerwehr informieren“, appelliert Scheider.

Die BF Klagenfurt ist unter Tel. 0463 53220 erreichbar. Bei herrenlosen Tieren kann das Tiko (0463 435 410) oder das Tierheim Garten Eden (Frau Lepuschitz: 0664 144 27 23 / Frau Visconti: 0660 27 88 212) verständigt werden.

Scrolle nach oben