Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Olympiateilnehmer nach Rio verabschiedet

(22.07.2016)
Vom 5. bis 21. August finden die Sommerspiele in Brasilien statt. Im Österreichischen Olympia-Aufgebot stehen 15 Kärntner Athleten, davon kommen sechs aus Klagenfurt.

Am Freitag lud Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser in den Spiegelsaal der Landesregierung, um die 15 Kärntner Sportler zu den Olympischen Sommerspielen nach Rio de Janeiro zu verabschieden. Damit kommen heuer 20 Prozent von Österreichs Olympiateilnehmer aus Kärnten – so viel, wie noch nie!

Unter ihnen sind auch sechs Sportler aus Klagenfurt. Sara Vilic und Lisa Perterer (Triathlon), Alexander Huber und Robin Seidl (Beach Volleyball) sowie Lara Vadlau und Jolanta Ogar (Segeln) werden in Rio für Stadt und Land die Fahnen hochhalten.

Die Dichte an Klagenfurter und Kärntner Olympiateilnehmern spricht für die positive sportliche Entwicklung im Bundesland. So wurde als wichtiger Schritt beispielsweise im Dezember 2014 das Olympia Zentrum Kärnten im Klagenfurter Sportpark angesiedelt.

„Damit stellt die Landeshauptstadt optimale Rahmenbedingungen für den Sport zur Verfügung. Den Hauptanteil am Erfolg haben aber natürlich die Athleten und ihre Betreuer“, betont Sportreferent Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler, der den Klagenfurter Olympiastartern viel Glück und Erfolg bei den bevorstehenden Spielen wünschte.

Scrolle nach oben