Zum Inhaltsbereich springen

Baustellenkoordination wird verbessert

(15.11.2016)
Ein Baustellenkoordinator begleitet künftig neue Bauprojekte. Alle Beteiligten treffen sich möglichst früh und dann regelmäßig zum Informationsaustausch. Anrainer sollen über Baumaßnahmen schneller informiert werden.

Stadt Klagenfurt, Land Kärnten, Stadtwerke, Baufirmen und verschiedene Versorgungsträger: Oft liegt eine Straßenbaustelle im Zuständigkeitsbereich von gleich mehreren Verantwortlichen. Ein einheitliches Baustellenmanagement soll in Zukunft Koordination und Informationsfluss bei Bauprojekten in Klagenfurt verbessern.

Darauf einigten sich die zuständigen politischen Referenten der Stadt Straßenbaureferent Vizebürgermeister Christian Scheider, Verkehrsreferent Stadtrat Otto Umlauft, Umweltreferent Stadtrat Frank Frey, Entsorgungsreferent Stadtrat Wolfgang Germ sowie Vertreter der Stadtwerke bei einer gemeinsamen Besprechung.

„Zudem werde ich auch noch das Land Kärnten als wichtigen Partner bei vielen Baustellenprojekten in Klagenfurt mit ins Boot holen“, erklärt Straßenbaureferent Scheider als Initiator. Ein wesentlicher Punkt dieses neuen Baustellenmanagements: Die verschiedenen Zuständigen und Versorgungsträger treffen sich bei neuen Projekten schon im Vorfeld frühest möglich und dann in regelmäßigen Abständen zum gemeinsamen Informationsaustausch.

Des Weiteren wird bei größeren Baustellen mit unterschiedlichen Verantwortlichen künftig von allen beteiligten Partnern gemeinsam ein jeweiliger Baustellenkoordinator von außen eingesetzt. Dabei kann es sich beispielsweise um einen Ziviltechniker als externen Experten handeln. Dieser begleitet dann das Baustellenprojekt von der Ausschreibung bis hin zur Fertigstellung und sorgt so für einen möglichst reibungslosen Ablauf.

Verbesserungen gibt es auch bei der Kommunikation nach außen. Von Baustellen betroffene Anrainer, Geschäfte und Firmen werden umgehend nach den erfolgten Genehmigungen durch die Behörde über die verschiedenen Maßnahmen informiert. Bei kleineren Baustellen, die nur im Zuständigkeitsbereich der Stadt liegen, wird die Abteilung Straßenbau die Koordination übernehmen. Auf Facebook informiert das „Baustellentagebuch“ über Aktuelles, beispielsweise in Sachen Villacher Straße.

Scrolle nach oben