Zum Inhaltsbereich springen

Ehrpfennig für Adrian Holzer

(18.11.2016)
Der Leiter der Musikschule Fröhlich wurde von Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz für seinen musikalischen Dienst, insbesondere an Kindern und Jugendlichen, im Rathaus geehrt.

„Möglichst viele Menschen zum fröhlichen Musizieren anleiten und erreichen, dass sie lebenslang Freude an der Musik haben.“ So lautet das Motto von Adrian Holzer, Geschäftsführer der Musikschule Fröhlich in der Dr.-Richard-Canaval-Gasse 110 in Klagenfurt.

Heuer feiert die Musikschule Fröhlich ihr 15-jähriges Bestehen. Seit September 2001 hat Adrian Holzer zahllose junge Menschen und auch Erwachsene für Musik begeistern können. „Kein anderes Hobby vermag für Kinder und Jugendliche so enorm viel zu leisten wie die Musik. Sie erfordert Fleiß und Ausdauer und hilft oft über schwere Zeiten hinweg, um zu sich selbst zu finden“, erklärt Holzer, selbst Vater einer Tochter und eines Sohnes.

Für seinen musikalischen Dienst, insbesondere an jüngeren Menschen, wurde Adrian Holzer am Freitag von Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz im Rathaus mit dem Ehrpfennig ausgezeichnet. „Es war mir ein besonderes Bedürfnis, jemanden, der so viel für die Klagenfurter Jugend in Sachen Musikausbildung mit Herzblut und Enthusiasmus geleistet hat, die Anerkennung der Stadt mit der Verleihung des Ehrpfennigs zu zeigen“, so die Bürgermeisterin.

Aktuell werden in der Musikschule Fröhlich 160 Schüler im Alter zwischen 6 und 21 Jahren unterrichtet. Bereits vor 25 Jahren hat Adrian Holzer das Musiktheater Collegium Capriccio in Viktring gegründet.

Scrolle nach oben