Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Botschafter von Frankreich zu Gast

(27.10.2016)
Im Juni 2017 wird die Französisch-Österreichische Gesellschaft ihr 70-Jahr-Jubiläum feiern. Dazu sind in Klagenfurt Veranstaltungen wie Konzerte und Ausstellungen geplant.

Am Donnerstag absolvierte der französische Botschafter Pascal Teixeira da Silva seinen zweiten Besuch in Klagenfurt. Gemeinsam mit Mag. Vitteau Martine, Präsidentin der Französisch-Österreichischen Gesellschaft Kärnten, waren sie im Rathaus bei Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz zu Gast. Hauptgesprächsthema war ein wichtiges Ereignis, das nächstes Jahr bevorsteht. 2017 feiert die Französisch-Österreichische Gesellschaft ihr 70-jähriges Bestehen.

Zu diesem Anlass wird es Anfang Juni Feierlichkeiten in den Städten Klagenfurt und Villach geben. „Wir planen in der Landeshauptstadt mehrere Veranstaltungen wie Konzerte und Ausstellungen mit französischen Künstlern. Auch die vielseitige Kulinarik Frankreichs wird eine Rolle spielen“, verrät der Botschafter.

Die Bürgermeisterin sagte für die Organisation der Veranstaltungen im nächsten Jahr der Französisch-Österreichischen Gesellschaft ihre Unterstützung zu. „Klagenfurt freut sich darauf, für ein paar Tage im Mittelpunkt der Französischen Kultur zu stehen“, so Mathiaschitz. Derzeit leben rund 60 Franzosen in Klagenfurt.

Seit ihrer Gründung 1947 setzt sich die Französisch-Österreichische Gesellschaft für die Förderung der Französischen Sprache und Kultur ein. Neben Sprachkursen werden auch verschiedene Aktivitäten wie Literatur Cafékränzchen, Zusammenkünfte und Reisen nach Frankreich angeboten.

Scrolle nach oben