Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

"Lifting" für das "Quelle-Haus"

(18.10.2016)
Mit dem Umbau des ehemaligen "Quelle"- oder "Woolworth"-Gebäudes erfährt der Heiligengeistplatz eine enorme Aufwertung. Gemeinderat beschließt den Bebauungsplan einstimmig!

Durch das Einkaufszentrum „City Arkaden“ konzentriert sich der Kundenstrom in der Klagenfurter Innenstadt derzeit stark auf den Norden. „Es ist mir wichtig, dass wir die Frequenz in die gesamte Innenstadt verteilen. Mit dem geplanten ‚Lifting‘ für das bestehende Gebäude am Heiligengeistplatz wird nicht nur der Platz aufgewertet, sondern der westliche Bereich des Stadtzentrums“, so Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz in einer Pressekonferenz heute, Dienstagvormittag, im Klagenfurter Rathaus.
Setzt Investor Dr. Franz Peter Orasch auch eine geplante Geschäftsfläche im Erdgeschoß des „Salzamtes“ um, wäre dies in Kombination mit dem Projekt am Heiligengeistplatz eine perfekte Achse in den Westen.

„Mit dem Projekt von Dr. Orasch am Heiligengeistplatz bekommen wir die Chance, ein herunter gekommenes Gebäude zu revitalisieren und zu beleben“, so Wirtschafts- und Stadtplanungsreferent Stadtrat Mag. Otto Umlauft. Das Gebäude wird, so Umlauft, aufwändig umgebaut. Wichtig sei ihm als Stadtplanungsreferent auch die Durchlässigkeit des Gebäudes in Richtung Lendhafen, aber auch, dass düstere Ecken aufgehellt werden und für die Sicherheit der Bevölkerung gesorgt ist.

 Derzeit befinden sich in dem Gebäude am Heiligengeistplatz 5.200 Quadratmeter Verkaufsflächen, mit dem Umbau kommen weitere 1.200 Quadratmeter hinzu, so DI Georg Wald von der Abteilung Stadtplanung. In das Gebäude integriert sind auch ein 1.600 Quadratmeter großer Fitness-Bereich, 670 Quadratmeter „Playground“ und ein kleines Café.

Im Gemeinderat wurde nun der Bebauungsplan einstimmig beschlossen!
Baubeginn wird - nach erfolgtem Baubescheid - voraussichtlich Herbst 2017 sein.

Der geplante Indoor-Spielplatz freut besonders Gemeinderätin Mag.a Susanne Hager, die sich seit Längerem für eine Indoor-Spielmöglichkeit für Kinder in der Innenstadt einsetzt. „Ich bin überzeugt, dass es für eine zusätzliche Belebung des Stadtzentrum sorgt, wenn man Eltern und Kindern eine solche Möglichkeit bietet“. In diesem Fall sei die Lage optimal, da mit den Tiefgaragen, die ebenfalls saniert werden, auch ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Auch der Osten der Innenstadt wird übrigens nicht außer Acht gelassen: eine Initiative rund um DI Roland Gruber, der mit Anrainern, Geschäftsleuten und Kulturschaffenden eine „Ideenwerkstatt für das Kardinalviertel“ initiiert hat, soll für eine Belebung der Gegend rund um den Kardinalsplatz sorgen. Die Auswertung läuft bereits, gegen Jahresende werden die Ergebnisse der Initiative präsentiert.

 „Mit diesen Initiativen schaffen wir es, die Landeshauptstadt Klagenfurt als Wirtschaftsstandort attraktiver zu machen“, so Dr. Maria-Luise Mathiaschitz. Auf Initiative der Bürgermeisterin wurde aus diesem Grund auch ein Verfahrenskoordinator installiert, der künftig Behördenverfahren und Abläufe für geplante Betriebsansiedelungen koordinieren wird.

Scrolle nach oben