Zum Inhaltsbereich springen

Stahlträger für die Glanbrücke sind eingetroffen

(30.08.2017)
Die sieben Bauteile mit je 28 Meter Länge, 90 Zentimeter Höhe und einem Gewicht von 25 Tonnen werden in den kommenden Tagen mittels Kran eingehoben und auf den Lagersockeln befestigt.

Mittwochfrüh sind die ersten der insgesamt sieben Stahlträger mittels Schwertransporter in der Pischeldorfer Straße angekommen. Jedes der Bauteile misst 28 Meter, ist 90 Zentimeter hoch und wiegt 25 Tonnen. In den kommenden Tagen werden die Stahlträger mit einem großen Kran eingehoben und auf den Lagersockeln befestigt.

Für die richtige Positionierung müssen die Bauarbeiter echte Millimeterarbeit leisten. Nach erfolgter Montage folgt als nächster Schritt die Errichtung der Fahrbahnplatte. „Wir sind froh, dass die Stahlträger nun sogar ein paar Tage früher als erwartet eingetroffen sind. Damit können die Arbeiten auf der Baustelle wieder zügig vorangehen“, erklärt Straßenbaureferent Vizebürgermeister Christian Scheider.

Aufgrund des überraschenden Konkurses einer Sublieferantenfirma der Strabag, verzögerte sich die Anlieferung der sieben Stahlträger für die neue Glanbrücke. Der geplante Gesamtfertigstellungstermin im Oktober kann laut den Baustellenverantwortlichen gehalten werden.


Scrolle nach oben