Zum Inhaltsbereich springen

Bodenmarkierungen für Kurzparkzonen

(26.02.2017)
In den Straßen, die in die gebührenpflichtige Kurzparkzone führen, wurde Sonntag mit dem Aufbringen von Spezialfolien begonnen.

Mit den blauen Querstreifen als zusätzliche Markierung am Boden soll für die Autofahrer noch schneller ersichtlich sein, wo die gebührenpflichtige Kurzparkzone anfängt bzw. aufhört. Die Arbeiten werden noch die nächsten Tage andauern.
Die Mitarbeiter der städtischen Abteilung Straßenbau und Verkehr sind seit Sonntagfrüh  im Einsatz un d bringen die 50
Zentimeter breiten Querstreifen an den Außengrenzen an. In jeder Straße, die in die Zone führt, wird eine Spezialfolie auf den Asphalt geflämmt. Diese Folie wurde auch schon für Zebrastreifen verwendet und hat sich bewährt. Insgesamt stehen acht Mann den ganzen Tag über im Einsatz.
An über dreißig Stellen werden die blauen Querstreifen angebracht, die sich dann jeweils in etwa auf Höhe der Verkehrsschilder für die gebührenpflichtige Kurzparkzone am Boden befinden. Sobald es die Witterung zulässt, werden darüber hinaus die blauen Farbmarkierungen innerhalb der Zone durchgehend angebracht. Dafür sind konstante, wärmere Temperaturen erforderlich.
Die Grenze der einheitlichen, in sich geschlossenen gebührenpflichtigen Kurzparkzone, wird neben den gesetzlich vorgeschriebenen Verkehrsschildern zusätzlich also in Kürze auch noch mit einer blauen Bodenmarkierung gekennzeichnet sein. Die Zone wird im Norden von der Kraßniggstraße, im Osten von der Pischeldorfer Straße, der Mariannengasse, der Kumpfgasse, der Jesserniggstraße und der Lastenstraße, im Süden vom Südbahngürtel, der St.Ruprechter Straße, der Valentin-Leitgeb-Straße, der Ausstellungsstraße, der
Rosentaler Straße sowie der August-Jaksch-Straße und im Westen von der Hans-Sachs-Straße, der Villacher Straße, dem Lendhafen, der Khevenhüllerstraße, der Deutenhofenstraße, der Jahnstraße sowie der Gutenbergstraße begrenzt.
Alle weiteren Informationen unter www.klagenfurt.at/parken 

Nicht zu übersehen ist die blaue Spezialfolie, die nun zusätzlich den Eintritt in die gebührenpflichtige Kurzparkzone markiert.
Scrolle nach oben