Zum Inhaltsbereich springen

Markus Geiger als Stadtrat angelobt

(02.02.2017)
Der bisherige ÖVP-Clubobmann Markus Geiger wurde Donnerstagnachmittag im Klagenfurter Rathaus als neuer Stadtrat angelobt. Er legte den Eid vor Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser ab.

Wie Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz eingangs der Gemeinderatssitzung betonte, liegt vom bisherigen Stadtrat Mag. Otto Umlauft eine Verzichtserklärung und von der ÖVP ein Nachfolger-Wahlvorschlag lautend auf Markus Geiger vor. „Damit ist Markus Geiger als neuer Stadtrat gewählt und kann nun in die Hand des Landeshauptmannes sein Gelöbnis ablegen“, sagte die Bürgermeisterin, die den Landeshauptmann nach der Angelobung ans Rednerpult bat.

 

Landeshauptmann Kaiser stand zuletzt 1986 als Gemeinderat in diesem Saal am Rednerpult. „Klagenfurt hat seit damals große Entwicklungsschritte gemacht und präsentiert sich als moderne Stadt in Österreich“, so Kaiser, der aber auch von künftigen großen Herausforderungen sprach. „In einer schnelllebigen Zeit wie heute muss die Politik Stabilität signalisieren und den Menschen eine Orientierung geben“, sagte Kaiser. „Ich ersuche daher die Klagenfurter Politik, weiter vorbildhaft zu arbeiten und die Herausforderungen zu meistern“, so der Landeshauptmann abschließend.

 

Gratulationen zur neuen Herausforderung als Stadtrat gab es für Markus Geiger von Thomas Winter-Holzinger (Grüne), Dr. Andreas Skorianz (FPÖ) und Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler. Die Grünen überreichten Geiger ein Sortiment an Beruhigungstees, während Dr. Skorianz für eine verstärkte Zusammenarbeit appellierte. Und Vizebürgermeister Pfeiler führte an, dass es trotz des Wechsels keine Pause bei der Arbeitsbewältigung gäbe und man den erfolgreichen Reformkurs sofort weiterführen kann. Als Vertreter für Stadtrat Geiger im Stadtsenat wurde Gemeinderat Horst Krainz nominiert.

  

Im Anschluss an die Angelobung trat der Stadtsenat zu seiner ersten Sitzung in neuer Formation zusammen. Dabei wurde einstimmig die neue Geschäftsverteilung beschlossen.

Stadtrat Markus Geiger wird für Wirtschaft, Facility Management (Hochbau, Gebäudemanagement, Liegenschaftsverwaltung) und Stadtplanung zuständig sein.

Vizebürgermeister Christian Scheider, bisher für Straßenbau zuständig, erhält nun die Bereiche Straßenverkehrsordnung, Straßengesetz und Verkehrsplanung dazu. Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz übernimmt von Scheider „Vermessung und Geoinformation“. So sollen Abläufe effizienter und bürgerfreundlicher werden.

 

Auch im Stadtsenat gab es herzliche Gratulationen für Markus Geiger und den Wunsch aller für eine gute Zusammenarbeit im Dienste der Klagenfurter Bevölkerung.

Scrolle nach oben