Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Bürgerbefragung zur Keltenstraße

(10.01.2017)
Nächste Woche startet die Bürgerbefragung in Viktring zur geplanten Verlängerung der Keltenstraße. Mit einer Nord- und einer Südvariante haben Anrainer die Möglichkeit, sich für eine von zwei Lösungen zu entscheiden.

Im Klagenfurter Rathaus wurde unter Vorsitz von Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz mit allen im Stadtsenat vertretenen Parteien und der zuständigen Beamtenschaft die Vorgangsweise der Bürgerbefragung festgelegt. Befragt werden alle in den Wahlsprengeln 13130, 13150 und 13160 gemeldeten Personen, die zum Stichtag 27. Jänner 2017 das 16. Lebensjahr vollendet haben. Zusätzlich zu den Personen aus diesen drei Wahlsprengeln können auch die Pächter der Schrebergärten, die Haus-, Wohnungs- und Grundbesitzer in diesem Gebiet sowie die Anrainer der Glanfurtgasse und jene Personen, die bei einer möglichen Südvariante im Kreuzungsbereich mit der Keutschacher Straße wohnen, ihren Vorschlag abgeben.

„Die Abstimmung erfolgt an fünf Tagen im Befragungslokal, das im Gemeindezentrum Viktring eingerichtet wird“, so Bürgermeisterin Dr. Mathiaschitz.

 

Die Öffnungszeiten des Befragungslokales sind

  • 19. Jänner: 14 – 19 Uhr
  • 20. Jänner: 14 – 19 Uhr
  • 21. Jänner: 9 – 13 Uhr
  • 22. Jänner: 9 – 13 Uhr
  • 27. Jänner: 14 – 19 Uhr

 

Rund 2000 Personen sind stimmberechtigt. „Für die Stadt ist die Entscheidung bindend“, so die Bürgermeisterin. Das Ergebnis der Abstimmung wird am 31. Jänner präsentiert.

Die Detailinformationen und Pläne sind hier zu finden.

Scrolle nach oben