Zum Inhaltsbereich springen

Neue Orientierungshilfen auf Friedhöfen

(26.07.2017)
Der Friedhof St. Peter ist seit kurzem mit einem barrierefreien Informationspult ausgestattet. Auf einem Lageplan werden alle relevanten Informationen wie Gebäude oder Grab- und Urnenanlagen bildlich dargestellt. Die neuen Wegweiser sollen nach und nach auch auf den restlichen städtischen Friedhöfen aufgestellt werden.

Um Besuchern das Auffinden von Grabfeldern, Urnenanlagen und auch Müll- oder Wasserentnahmeplätzen zu erleichtern, stellt die Stadt nun sukzessive barrierefreie Informationspulte samt nummerierten Grabfeldtafeln als Wegweiser in den städtischen Friedhöfen auf. Entwickelt wurden die Orientierungshilfen von der Magistratsabteilung Facility Management in Zusammenarbeit mit der städtischen Friedhofsverwaltung. Als erstes wurde der Friedhof St. Peter vor kurzem mit dem neuen Wegweiser ausgestattet.

Auf einem Lageplan sind alle relevanten Informationen wie Gebäude, Grab- und Urnenanlagen, Müll- und Wasserentnahmestellen, WC-Anlagen usw. bildlich dargestellt. Nach und nach sollen auch die restlichen Friedhöfe in Annabichl, St. Ruprecht, St. Georgen, Stein/Viktring, St. Andrä und Hörtendorf mit den neuen Wegweisern ausgestattet werden. Die Errichtungskosten belaufen sich auf rund 6.000 Euro.

„Neben der Online-Grabsuche auf der Homepage der Stadt ist dies eine weitere nützliche Serviceleistung, die wir in diesem Bereich für die Bevölkerung einrichten konnten“, freut sich Friedhofsreferent Vizebürgermeister Christian Scheider, der auf weitere Investitionen am Friedhof St. Peter verweist.

So wurden aufgrund des steigenden Trends der Feuerbestattungen neue Urnensäulen aufgestellt. Zudem ist südlich der Aufbahrungshalle ein neuer asphaltierter Weg errichtet worden. Die Herstellungskosten dafür betrugen rund 47.000 Euro. Außerdem werden heuer noch etwa 140.000 Euro auf allen sieben städtischen Friedhöfen für Wandsanierungen, Errichtung von Wasserentnahmestellen und Müllplatzen investiert. 

Wer wissen möchte, wo Verstorbene ihre letzte Ruhestätte auf den städtischen Friedhöfen haben, findet unter www.klagenfurt.at/grabsuche eine Online-Suchfunktion.

Scrolle nach oben