Zum Inhaltsbereich springen

Lindwurm hat „Schönheitskur“ abgeschlossen

(01.06.2017)
Das Wappentier der Landeshauptstadt konnte vom Team der ARGE Steinrestaurierung am Donnerstag nach fünf Wochen frisch saniert wieder an Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz übergeben werden.

Nach Ostern wurde der Lindwurm mit Absperrgittern und Transparenten verhüllt, damit die Restauratoren ungestört der Sanierung des über 400 Jahre alten Wappentiers aus Kreuzberglschiefer nachgehen konnten. Rund fünf Wochen später dürfen Lindwurm und Herkules wieder offiziell ihren Dienst als Wahrzeichen der Stadt aufnehmen.

„Ein großes Dankeschön an die Restauratoren, die Denkmalfreunde und das Denkmalamt fürs Mithelfen und die gute Zusammenarbeit“, lobte Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz als „Hausherrin“ am Neuen Platz. Für sein Alter ist der Lindwurm in gutem Zustand. Das Team der ARGE Steinrestaurierung aus Wien hatte trotzdem einige Ausbesserungen vorzunehmen.

Unter anderem wurde eine Nassreinigung durchgeführt, Moos und Algen entfernt. Kleinere Risse mussten geschlossen werden, damit Feuchtigkeit und Frost keine Schäden anrichten. Vorgenommen wurden auch Mörtelergänzungen an der Brunnenanlage und Natursteinergänzungen.

Um die Stufenanlage haben sich Steinmetz Cekoni und Marco Tomasi fachgerecht gekümmert. Insgesamt haben die Sanierungsmaßnahmen rund 50.000 Euro gekostet. 20.000 Euro stellten die Denkmalfreunde zur Verfügung.

Scrolle nach oben