Zum Inhaltsbereich springen

Neu in der Stadtgalerie!

(30.06.2017)
Original, Kopie oder Fälschung – diesem spannenden Thema in der Kunst widmet sich die Stadtgalerie mit der aktuellen Ausstellung „Echt? – Das Phänomen Fälschung“ und bietet im Kontext zur Schau ein interessantes Rahmenprogramm.

In der Ausstellung „Echt? – Das Phänomen Fälschung“ in der Klagenfurter Stadtgalerie dreht sich alles um das wertvolle „Original“, die vielen Gesichter der Fälschung, um das Image von Fälschern zwischen Meiser und Betrüger, um ihre schwierige Enttarnung sowie um die vielen Abstufungen, die sich haute zwischen Original, Kopie und Fälschung auftun.

Neben oft und viel kopierten und abgewandelten Werken von Andy Warhol bis zum aktuell viel diskutierten Fälscher-Skandal um die Arbeiten von Hans Staudacher oder mehreren Varianten eines Werks beispielsweise von Werner Berg und zwei vermeintlichen Schüttbildern von Hermann Nitsch – das und vieles mehr können Besucher bis 18. Februar in der Stadtgalerie studieren.

Die Ausstellung wurde von Dr. Hannes Etzlstorfer exklusiv für Klagenfurt zusammengestellt. „Dr. Etzlstorfer ist in Klagenfurt für seine tollen Themenausstellungen berühmt“ unterstrich auch Stadträtin Ruth Feistritzer, die die Ausstellung in Vertretung von Bürgermeisterin und Kulturreferentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz eröffnet hat. Der Kunsthistoriker, Buchautor und Ausstellungskurator hat für die Stadtgalerie übrigens auch die Ausstellungen „Schmeckt’s“ rund ums Thema Essen in der Kunst oder „Starke Sprüche“ mit einprägsamen Künstlerzitaten konzipiert.

Zur Ausstellung wurde auch ein interessantes Rahmenprogramm zusammen gestellt: Gleich am Wochenende (Freitag 30. Juni und Samstag 1. Juli) wird in der Stadtgalerie zwischen 14 und 18 Uhr die Frage „Meisterwerk oder Massenware?“ beantwortet. Wer sich über ein Exponat oder ein Erbstück, das er zuhause hat, schon oft gefragt hat, ob es nur ideellen oder vielleicht auch materiellen Wert hat, bekommt profunde Antwort. Dr. Hannes Etzlstorfer, der seit Jahrzehnten auch Juror bei der Wiener Internationalen Kunst- und Antiquitätenmesse ist und Mag. Alexander Gerdanovits, der Sammlungsbeauftragte der Stadt, begutachten die mitgebrachten Exponate.

Am 8. Juli lädt die Stadtgalerie wieder zum „Tag der offenen Tür“ mit Führungen, Kinderprogramm, Livemusik und Erfrischungen (10 bis 13 Uhr).

Scrolle nach oben