Zum Inhaltsbereich springen

Blauröcke wurden für Verdienste ausgezeichnet

(17.11.2017)
Bei der Feuerwehrehrenzeichenverleihung 2017 erhielten insgesamt 46 Kameradinnen und Kameraden Auszeichnungen der Stadt Klagenfurt, des Landes Kärnten und des Landesfeuerwehrverbandes. Zudem wurden 20 Jungfeuerwehrleute angelobt.

Mit der Feuerwehrehrenzeichenverleihung, die Donnerstagabend im Gemeindezentrum Viktring stattfand, bringt die Landeshauptstadt jedes Jahr einen sichtbaren Dank für die Leistungen der Blauröcke für die Bevölkerung zum Ausdruck. Wie wichtig freiwillige Arbeit, die gut funktionierende Zusammenarbeit aller Einsatzorganisationen und die Jugendarbeit für das Feuerwehrwesen sind, hielten die Festredner in ihren Grußworten fest.

„Die heute ausgezeichneten Kameradinnen und Kameraden sind Motivatoren und Multiplikatoren in der Feuerwehr, um unsere Jugend anzusprechen. Freiwillige Arbeit darf nicht zurückgehen, wir werden daher alles unternehmen, um sie zu fördern“, so Landesfeuerwehrkommandant Stv. Dietmar Hirm.

Das gut funktionierende Zusammenspiel von Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehren hob Branddirektor Ing. Gottfried Strieder hervor: „Über 2.200 Einsätze wurden heuer von uns schon absolviert. Dabei sind wir sehr oft auf die Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr angewiesen.“ Ob Unwetter, dramatische Unfälle, Tierrettungen oder Serien- und Industriebrände – die Einsätze der Blauröcke werden von Jahr zu Jahr umfangreicher.

„Herausforderungen ändern sich. Was gleich bleibt ist das Bestreben der Kameradinnen und Kameraden Leben zu retten und finanziellen Schaden so gering wie möglich zu halten. Oft wird dabei das eigene Leben in Gefahr gebracht, um das anderer zu schützen“, streicht Feuerwehrreferent Vizebürgermeister Christian Scheider hervor.

Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz verwies darauf, dass die 148jährige Tradition des Feuerwehrwesens mit den Ehrenzeichenverleihungen eine Fortsetzung und wichtige Würdigung findet. „Die Kameradinnen und Kameraden opfern unzählige Stunden ihrer Freizeit, um Ausrüstung zu pflegen, sich fortzubilden und dort zu helfen, wo sprichwörtlich der Hut brennt.

Ein Dankeschön auch an die Familien, die viel Verständnis aufbringen“, so Mathiaschitz. Den Abschluss der Veranstaltung bildete die Angelobung der Jungfeuerwehr. Fünf Mädchen und fünfzehn Burschen schworen die feierliche Gelöbnisformel in die Hand der Bürgermeisterin.


Alle ausgezeichneten Kameradinnen und Kameraden im Überblick: 

Auszeichnung der Landeshauptstadt für Verdienste im Feuerwehrwesen in Bronze

Brandoberkommissär Martin Zmug, Berufsfeuerwehr

Brandmeister Daniel Kazianka, Berufsfeuerwehr

Brandmeister Hannes Klemen, Berufsfeuerwehr

Brandmeister Michael Lobnig, Berufsfeuerwehr

Brandmeister Andreas Pirker, Berufsfeuerwehr

Brandmeister Christian Waldhauser, Berufsfeuerwehr

Oberfeuerwehrmann Johannes Wakonig, FF St. Georgen

Oberfeuerwehrmann Patrick Mioschek, FF Haidach

Oberfeuerwehrmann Christine Fuchs, FF Haidach

Oberfeuerwehrmann Patrick Georg Moser, FF Haidach

Oberfeuerwehrmann Ferdinand Werkl, FF Haidach

Löschmeister Gerhard Skala, FF Haidach

Oberbrandinspektor Michael Kristan, FF St. Peter

Löschmeister Alexander Napetschnig, FF St. Ruprecht

Löschmeister Florian Napetschnig, FF St. Ruprecht

Brandinspektor Albert Lesjak, FF St. Martin

Oberfeuerwehrmann Martin Weiß, FF St. Martin

Hauptfeuerwehrmann Christian Schmidt, FF Wölfnitz

Hauptfeuerwehrmann Verena Schmidt, FF Wölfnitz

 

Auszeichnung der Landeshauptstadt für Verdienste im Feuerwehrwesen in Silber

Oberbrandmeister Alexander Orasch, Berufsfeuerwehr

Oberverwalter Klaus Katschnig, FF Kalvarienberg

Hauptverwalter Heinz-Dieter Stromberger, FF St. Georgen

Verwalter Wolfgang Maximilian Mirnigg, FF Haidach

Hauptfeuerwehrmann Ernst Bauregger, FF St. Ruprecht          

Hauptlöschmeister DI(FH) Markus Riepan, FF Stein-Viktring

Brandinspektor Werner Lora-Turteltaube, FF Wölfnitz

Hauptfeuerwehrmann Wolfgang Mattersdorfer, FF Wölfnitz

 

Auszeichnung der Landeshauptstadt für Verdienste im Feuerwehrwesen in Gold

Hauptbrandinspektor Walter Filipitsch, Berufsfeuerwehr

Oberbrandmeister Gaddo Mandl, FF St. Georgen

Hauptbrandmeister Gerald Mattersdorfer, FF Wölfnitz

Hauptfeuerwehrmann Siegfried Sussitz, FF Wölfnitz

   

Auszeichnung des Landes Kärnten 25 Jahre

Oberbrandinspektor MSc MBA Harald Morak, FF Stein-Viktring

Brandinspektor Andreas Frießnegger, FF Kalvarienberg

Brandinspektor Peter Lubi, FF St. Peter

Hauptfeuerwehrmann Matthias Lubi, FF. St. Peter

 

Auszeichnung des Landes Kärnten 40 Jahre

Hauptverwalter Rupert Midl, FF St. Georgen

Hauptfeuerwehrmann Wilhelm Wakonig, FF St. Georgen

Hauptfeuerwehrmann Benno Fritz, FF Haidach 

Hauptfeuerwehrmann Wilfried Kilzer, FF St. Ruprecht

 

Auszeichnung des Landesfeuerwehrverbandes Maschinist in Gold

Hauptlöschmeister Walter Karner, FF Haidach

 

Auszeichnung des Landesfeuerwehrverbandes Kraftfahr-Maschinist in Gold

Hauptfeuerwehrmann Franz Ban, FF. St. Martin

 

Auszeichnung des Landesfeuerwehrverbandes 50 Jahre

Hauptfeuerwehrmann Peter Grascher, Hauptwache

Oberbrandmeister Erich Stocker, Hauptwache

Ehrenoberbrandinspektor Ernst Gössinger, FF Kalvarienberg

Löschmeister Gottfried Rainer, FF St. Peter

Hauptfeuerwehrmann Walter Krainer, FF Wölfnitz

Scrolle nach oben