Zum Inhaltsbereich springen

Weihnachtsstadt Klagenfurt am Wörthersee

(17.10.2017)
Die Tourismusregion Klagenfurt am Wörthersee präsentierte gemeinsam mit Vertretern der Stadt das Weihnachtsprogramm für Klagenfurt. Von der Kutschenfahrt mit Norica Pferden bis hin zu spannenden Geschichten von Folke Tegetthoff erwartet die Besucher eine aufregende Vorweihnachtszeit.

Es ist natürlich noch ein bisschen Zeit, aber die Veranstalter arbeiten bereits seit langem an dem neuen Programm für die Weihnachtszeit in der Landeshauptstadt Klagenfurt. Tourismusverband-Obmann Adolf Kulterer, Geschäftsführer Mag. Helmuth Micheler präsentierte gemeinsam mit Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler, Stadtrat Markus Geiger und Marktleiter Peter Zwanziger die neuen Ideen.

Vier Säulen prägen das neue Erscheinungsbild der „Weihnachtsstadt Klagenfurt am Wörthersee“:

  • Die neue Weihnacht mit dem Christkindlmarkt auf dem Neuen Platz
  • Die alte Weihnacht mit dem besinnlichen Markt auf dem Domplatz
  • Stiller Advent – Konzerte im Landhaushof
  • Adventzirkus in der Ostbucht

„Mit der neuen Vermarktung möchten wir den gut etablierten Christkindlmarkt weiterentwickeln und zeigen, was die Stadt noch alles bietet“, begründet Marktreferent Jürgen Pfeiler die neue Strategie. „Wir haben heuer ein Drittel mehr Programm - Gospel, Schlager und Pop, aber auch traditionelle Chöre werden auf der Bühne vor dem Rathaus zu hören sein“, zeigt sich Marktleiter Peter Zwanziger erfreut.

Bewusst besinnlicher und stiller ist es am Domplatz. Ähnlich wird es im Landhaushof sein – beim „Stillen Advent“ laden die besten Kärntner Chöre zur feierlichen Adventstimmung ein. In der Ostbucht sollen vor allem Familien und Kinder auf ihre Kosten kommen: Ein Adventzirkus mit Elfen und Artisten verzaubert mit einem atemberaubenden Programm. Die unterschiedlichen Facetten der Stadt sollen so für die Besucherinnen und Besucher ersichtlich sein.  

Tourismus- und Wirtschaftsreferent Stadtrat Markus Geiger freut sich schon auf die kommende Saison: „Das ist unsere zweite Hochsaison im Jahr, zur Adventzeit ist Klagenfurt ausgebucht, wir haben heuer gute Pakete geschnürt.“ Weiter erklärt Geiger, dass die Tourismusströme heuer erstmal bewusster gelenkt werden – Ausstiegstelle für Busse wird in erster Linie die Landesregierung sein. „So haben die Gäste die Möglichkeit die gesamte Innenstadt bis hin zum Theater in Ruhe zu erkunden und die Adventzeit in alle ihren Facetten erleben“, so Geiger.  

Adventkalender-Videos

Tourismusverband-Obmann Adolf Kulterer verriet, dass es 24 Kurzfilme geben wird, die online auf diversen Kanälen publiziert werden.  

Drei überdimensionale Bücher

Besonders gespannt darf man auf eine neue Attraktion zwischen Lindwurm und der Maria-Theresia-Statue sein: Drei überdimensionale Bücher werden als Bühne für Lesungen und verschiedene Aktionen dienen. „So haben wir den Bezug zur Literatur, die in Klagenfurt einen hohen Stellenwert hat.“, freut sich Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler. 

Bei den Standlern auf dem Neuen Platz gibt es übrigens schöne Geschichten des bekannten Märchenerzählers Folke Tegetthoff zu lesen. Auf großen Holztafeln mit indirekter Beleuchtung erfahren die Gäste mehr über Bratwurst, Strickhaube, Weihrauch und Co. 20 weitere Geschichten gibt es in verschiedenen Geschäften der Innenstadt zu lesen.  

Alle weiteren Informationen zu Öffnungszeiten, Programm- und Kombi-Angeboten auf www.visitklagenfurt.at

Scrolle nach oben