Zum Inhaltsbereich springen

Ehrenurkunde für Dipl.Dolm. Trude Graue

(22.09.2017)
Die Dante Alighieri Gesellschaft feierte den 70. Geburtstag und jene Frau, die sie zu einer Institution in Klagenfurt gemacht hat, wurde mit der Ehrenurkunde der Landeshauptstadt Klagenfurt ausgezeichnet: Dipl.-Dolmetscherin Trude Graue.

Sie gehört der Dante Alighieri Gesellschaft seit über 40 Jahren an und führt diese in Klagenfurt und St. Veit/Glan seit 35 Jahren als Präsidentin.

Die Dante Alighieri hat sich in dieser Zeit zu einem der wichtigsten Sprachvermittler, Sprachinstitute, entwickelt. Rund 650 Mitglieder gibt es in Mittel- und Unterkärnten. Sprachkurse für jedes Niveau und Alter bei sogenannten „Native Speakern“, Vorträge, Buchvorstellungen, Diskussionsrunden und Reisen nach Italien abseits der Tourismuspfade – es ist ein vielseitiges Programm, das Trude Graue und ihr Team bieten.

Bei unzähligen Veranstaltungen der Landeshauptstadt, besonders auch den Städtepartnerschaftsaktivitäten mit Gorizia, war Trude Graue auch als Dolmetscherin im Einsatz.

 

Für ihr jahrzehntelanges Engagement im Dienste der Völkerverständigung gab es namens der Stadt beim Jubiläums-Festakt ein herzliches Dankeschön von Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler in Vertretung der Bürgermeisterin. Er überreichte der Präsidentin auch die Ehrenurkunde der Stadt, mit der ihr ausdrücklich für ihre „Verdienste auf pädagogischen und kulturellen Gebiet“ gedankt wird.

Scrolle nach oben