Zum Inhaltsbereich springen

Pestsäule wird restauriert

(21.08.2018)
Die notwendigen Reinigungs- und Renovierungsarbeiten werden zirka acht Wochen dauern.

Das Kulturreferat der Landeshauptstadt Klagenfurt lässt notwendig gewordene Restaurierungsarbeiten an der Pestsäule durchführen. Am Podest und am Sockel müssen Vierungen und Fugen erneuert oder ausgebessert werden, das Denkmal selbst erfährt eine Grundreinigung, ebenso werden einige kleinere Restaurierungsmaßnahmen durchgeführt.

Mit der Restaurierung und Reinigung beauftragt wurden die Firma Cekoni und Restaurator Marco Tomasi.

Sämtliche Arbeiten geschehen in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt, auch im Verlauf der Restaurierung werden die Arbeiten ständig von Expertinnen bzw. Experten des Denkmalamtes überprüft.

 

Die Sanierung wird in etwa 40.000 Euro kosten und in zirka acht Wochen abgeschlossen sein.
Die Palmen müssen aufgrund der Restaurierungsarbeiten vorübergehend entfernt werden.

Scrolle nach oben