Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Stadt bietet Beratung für pflegende Angehörige

(07.05.2018)
Die Abteilung Soziales bietet ab sofort eine kompetente Beratung für pflegende Angehörige an. Expertin gibt Tipps und Hilfestellung.

Die Idee hinter dem Angebot war schlichtweg die große Nachfrage aus der Bevölkerung. „Viele Menschen pflegen ihre Angehörigen zuhause, mit Heidemarie Laussegger wird das Know-how nun direkt aus dem Hülgerthpark weitergegeben.“, erklärt Sozialreferent Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler. Die diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin ist künftig Ansprechperson für Fragen rund um die Pflege zu Hause. Beraten wird telefonisch, via Terminvereinbarung oder sogar Hausbesuche vor Ort nach Voranmeldung werden angeboten. Im Vordergrund stehen dabei praktische Hilfestellungen im Alltag: Wie kann ich einen Pflegebedürftigen richtig umbetten, wie vermeide ich Wundliegen, was hilft bei der alltäglichen Pflege und wie schone ich dabei meine eigenen Kräfte als Angehöriger. „Der Bedarf an Informationen ist groß, die richtige Handhabe ist auch für den Pflegenden selbst und seine Gesundheit von Bedeutung“, weiß Mag. Stefan Mauthner, Leiter der Abteilung Soziales. „Viele Pflegende wissen am Anfang gar nicht, welche Produkte beispielsweise im Alltag relevant sind, was passt für die eigene Situation, da kann ich auch direkt vor Ort am Besten helfen, wenn ich das Umfeld kenne“, erklärt Heidemarie Laussegger. Sie ist unter Telefonnummer 0664 / 34 65 609 von Montag bis Freitag, jeweils 8 bis 12 Uhr erreichbar. Das Beratungsangebot ist kostenlos!

Scrolle nach oben