Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Letzte Messe-Eröffnung von Ing. Hallegger

(16.11.2018)
Die Familienmesse ist zugleich die letzte unter der Ägide von Ing. Erich Hallegger, der in den verdienten Ruhestand tritt.

„Im Familienleben liegt der Keim zu aller Menschlichkeit in der Gesellschaft und zu einem harmonischen Miteinander. Deshalb bin ich besonders stolz, dass die einzige Messe Österreichs, die die Familie in den Mittelpunkt stellt, in Klagenfurt stattfindet“. Mit diesen Worten eröffnete Messepräsidentin Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz die Klagenfurter Familienmesse, die auch die Themenschwerpunkte Brauchtum, „Gesund Leben“ und „gesund & glücklich“ einschließt.

Bis einschließlich Sonntag präsentieren 458 Aussteller aus 11 Nationen alles rund um Gesundheit, Brauchtum, Hobby, Baby und Kind. Zu den diesjährigen Highlights zählen das begehbare Herzmodell, die Gemeinschaftsausstellung der familienfreundlichen Gemeinde Moosburg, der Stand „Kirche erleben“, die zahlreichen Hobbykünstler sowie die Live-Auftritte von Bestseller-Autor Robert Betz und das umfangreiche Kinderprogramm.

Das Messesegment „gesund & glücklich“ ist dieses Jahr zum 10. Mal Teil der Familienmesse. Im Laufe ihres Bestehens ist diese „Messe in der Messe“ mit ihren Schwerpunkten „Ganzheitliche Heilmethoden“, Spiritualität, Naturkosmetik und spirituelle Kunst sowie mit ihren 90 Ausstellern und 120 Vorträgen und Veranstaltungen zur besucherstärksten Messe ihrer Art im Alpen-Adria-Raum geworden. Bürgermeisterin Dr. Mathiaschitz gratulierte in diesem Zusammenhang den Initiatoren Rolf Bickelhaupt und Annemarie Herzog.

Die Familienmesse 2018 war übrigens die letzte unter der Ägide von Messegeschäftsführer Ing. Erich Hallegger. Als Präsidentin der „Kärntner Messen“ nahm Bürgermeisterin Dr. Mathiaschitz dies zum Anlass, Erich Hallegger im Rahmen der Eröffnung für sein langjähriges erfolgreiches Wirken zu danken. „Du hast in den vergangenen 18 Jahren die ‚Kärntner Messe Gesellschaft‘ mit viel Leidenschaft und großem Engagement geleitet und sie zu einem wirtschaftlichen Vorzeigebetrieb gemacht – zu einem Unternehmen, auf das wir stolz sein können“, so Mathiaschitz. Tatsächlich hat sich in den vergangenen Jahren viel auf der Messe getan – von den Messeveranstaltungen, neuen Messen bis hin zu baulichen Maßnahmen. Die „Kärntner Messen“ sind ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen und schreiben „schwarze Zahlen“.

Dr. Maria-Luise Mathiaschitz wünschte für die künftige „wunderschöne, selbstbestimmte Zeit viel Gesundheit, Freude und Genuss“.

Der bisherige Prokurist der „Kärntner Messen“, Dr. Bernhard Erler wird ab 1. Jänner die Nachfolge Erich Halleggers einnehmen und neuer Geschäftsführer.

 

Die Familienmesse ist bis kommenden Sonntag täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Programmdetails auf www.kaerntnermessen.at

 

Scrolle nach oben