Zum Inhaltsbereich springen

Beleuchtungsoffensive geht weiter!

(03.10.2018)
Bereits seit den Sommermonaten arbeitet die Abteilung Straßenbau intensiv am Ausbau der Beleuchtung auf Klagenfurts Straßen, Geh- und Radwegen. Viele Baumaßnahmen werden im Oktober abgeschlossen, einiges steht aber noch auf dem Programm.

Zu Schulbeginn wurden zahlreiche Schutzwege inklusive Beleuchtung saniert, um die Sicherheit weiter zu erhöhen. Um die öffentliche Beleuchtung auch weiterhin zu verbessern und auszubauen, gehen die Arbeiten auch im Oktober noch weiter. Demnächst fertig gestellt wird die Beleuchtung in den Radwegen Maria-Lassnig-Weg, Glan bzw. Grete-Bittner-Straße und Suppanstraße sowie der gesamte Bereich im Venloweg. Die Bauarbeiten am Friedhof Stein (Parkplatz- und Gehwegbeleuchtung), der Fußgängerübergang im Bereich des P&R-Parkplatzes in der Villacher Straße, in der Wildgansgasse, die Unterführung in der Stift-Viktring-Straße sowie die Radwege Schilfweg (mit speziellem Insektenschutz) und Görzer Allee bis An der Walk sind bereits abgeschlossen.

 

Folgende Maßnahmen sind noch geplant: In Fischl, der Radweg in der Feldkirchner Straße zwischen Schleppe und Waltendorfer Straße, eine ergänzende Beleuchtung in der Glantalstraße (nördlich vom Pitzelstättenweg) sowie der Austausch sämtlicher Altstadtleuchten (Köpfe und Masten bleiben optisch gleich, es werden die Laternen gegen energieeffiziente LED-Lampen ausgetauscht). „Die Beleuchtung wurde verbessert, die Sicherheit dadurch erhöht und durch die Umstellung auf die energieeffizienten LED-Lampen tragen wir außerdem zum nachhaltigen Umweltschutz bei“, freut sich Straßenbaureferent Vizebürgermeister Christian Scheider über die guten Ergebnisse in der Beleuchtungsoffensive.

Scrolle nach oben