Zum Inhaltsbereich springen

Ein Danke für die Entsorgungs-Mitarbeiter

(17.09.2018)
1988 wurde die Abteilung Entsorgung gegründet und damit die Bereiche Müll, Kanal und Kläranlage in Klagenfurt auf neue Beine gestellt. Das 30jährige Bestandsjubiläum wurde am Freitag am Zentrallagerplatz gefeiert.

Klagenfurt ist eine saubere Stadt. Damit das so bleibt, stehen die über 170 Mitarbeiter der Abteilung Entsorgung das ganze Jahr über bei jeder Witterung im Einsatz. Zum Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Abteilung hat sich die Stadt als Dankeschön für die oft sehr schweißtreibenden und nicht immer geruchsarmen Aufgaben etwas überlegt.

Am Freitag wurde für alle Mitarbeiter am Zentrallagerplatz in der Koningsberger Straße eine kleine Feier veranstaltet. Neben Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Entsorgungsreferent Stadtrat Wolfgang Germ kamen zahlreiche weitere Vertreter aus Stadtsenat und Gemeinderat, um ihre Wertschätzung für die Mitarbeiter zum Ausdruck zu bringen.

„Wir haben heuer in neue Ausrüstung und Bekleidung für die Mitarbeiter investiert, damit der Arbeitsplatz noch sicherer wird“, hielt Mathiaschitz fest. Denn die Arbeiten in der Abteilung Entsorgung verlangen einiges ab. „Egal bei welchem Wetter, unsere Mitarbeiter bringen immer eine Topleistung und dafür wollen wir Danke sagen“, so Germ.

1988 wurde in der Landeshauptstadt die Abteilung Entsorgung gegründet, die für die Bereiche Müll, Kanal und die Kläranlage verantwortlich ist. Heute sind in der Abteilung 105 Mitarbeiter bei der Müllentsorgung beschäftigt, 50 im Bereich Kanal und 19 Personen in der Kläranlage. Der Fuhrpark verfügt über 22 Müllfahrzeuge und vier Kanalfahrzeuge. Leistungen und Service der Abteilung Entsorgung sind Themen in der neuen Broschüre „Klagenfurt trennt“. Diese liegt seit kurzem im Rathaus auf und ist nun auch online abrufbar:

www.klagenfurt.at/leben-in-klagenfurt/entsorgung/aktuelles.html

Scrolle nach oben