Zum Inhaltsbereich springen

Goldene Medaille für Ernest Hoetzl

(01.02.2019)
In Würdigung seiner Leistungen auf kulturellem Gebiet und änlässlich seines 60. Geburtstages bekam Univ. Prof. Dr. Ernest Hoetzl die Goldene Medaille der Landeshauptstadt Klagenfurt.

Seit 2001 ist Dr. Ernest Hoetzl künstlerischer Leiter und Generalsekretär des Musikvereins Kärnten. In dieser Funktion hat er viele spannende Projekte verwirklicht und dem Musikverein großen Erfolg gebracht. Eine seiner ersten Ideen war die Konzertreihe „Hollywood Classics“, in deren Rahmen populäre Filmmusik zur Aufführung gebracht wurde. Dieses Konzertformat erfreute sich großer Beliebtheit und fand viele Anhänger nicht nur unter etablierten Klassik-Fans.

Generell ist es Dr. Hoetzl gelungen, auch weniger eingehörtes Publikum in das Konzerthaus zu locken. Durch seine ausgezeichneten Kontakte in der Musikwelt schaffte er es, Dirigenten, Solisten und Orchester aus aller Welt nach Klagenfurt zu bringen und so ist es ihm gelungen, im Rahmen des Sparkassen Stipendiums den weltbekannten italienischen Dirigenten, Fabio Luisi nach Kärnten zu holen und als Juror zu gewinnen.

Im Jahr 2002 war Dr. Ernest Hoetzl maßgeblich an der Gründung des länderübergreifenden Jugend Orchesters Euro Symphony SFK beteiligt. In diesem Orchester übernahm er die Funktion des Chefdirigenten und absolvierte mehrere Chinatourneen mit diesem Orchester. Seit drei Jahren ist Dr. Ernest Hoetzl auch Geschäftsstellenleiter der Jeunesse Klagenfurt und damit Teil von Österreichs größtem Musikveranstalter. Auch in dieser Funktion generiert er immer wieder neue Konzertformate, wie beispielsweise das Konzert Mozart und Billard oder Klassik meets Volksmusik. Eine Kernkompetenz der Jeunesse innerhalb Österreichs ist die Aufgabe, Jugendliche und Kinder für Musik zu interessieren und zu begeistern. Auch dieser Aufgabe widmet sich Dr. Hoetzl in mehrerlei Hinsicht. Einerseits veranstaltet die Jeunesse Familien- und Schulkonzerte für Kinder und Jugendliche, andererseits erfüllt er durch seine Konzertmoderation auch einen Bildungsauftrag. 

„Als künstlerischer Leiter plant Dr. Hoetzl fulminante und beeindruckende Konzerte, womit er einen wesentlichen Beitrag zum kulturellen Ansehen der Landeshauptstadt Klagenfurt leistet“ sagt Bürgermeisterin und Kulturreferentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, die Dr. Ernest Hoetzl im Rahmen seines „Geburtstagskonzertes“ mit dem Wiener Concertverein und dem Starpianisten Markus Schirmer im Konzerthaus die Goldene Medaille der Landeshauptstadt Klagenfurt verliehen hat.

Univ. Prof. Dr. Ernest Hoetzl wurde am 7. Jänner 1959 in Bruck/Mur geboren, maturierte mit Auszeichnung am Bundesgymnasium Bruck/Mur und studierte anschließend klassische Philologie an der Universität in Graz, sowie Musikerziehung, Klavier, Dirigieren und Musikwissenschaften an der Musikhochschule in Graz und Operndirigieren an der Universität von Texas in Austin. Im Jahre 1991 promovierte er zum Doktor der Philosophie als erster Promovend der Grazer Musikhochschule. Mit der Habilitierung im Jahre 2001 wurde Dr. Hoetzl zum außerordentlichen Universitätsprofessor an der Kunstuniversität Graz ernannt.

Dr. Ernest Hoetzl, der 10 Sprachen spricht, erhielt im Laufe seines Lebens zahlreiche Einladungen als weltweiter Vortragender und Dirigent, u.a. vom Musikverein Wien, Bregenzer Festspiele, Philharmonie Berlin, Liszt Akademie Budapest, Carnegie Hall New York und viele andere mehr.

Scrolle nach oben