Zum Inhaltsbereich springen

Countdown-Ampel als Pilotprojekt

(16.07.2019)
In der Völkermarkter Straße wird bei einem Fußgängerübergang gemeinsam mit dem Land ein Pilotprojekt gestartet. Hier wird nämlich die erste Countdown-Ampel in Klagenfurt aufgestellt.

Der Fußgängerübergang kurz nach der Abzweigung Ramsauerstraße auf Höhe der Tabak Trafik geht über die vierspurige Völkermarkter Straße. „Hier kommt es oft zu brenzligen und gefährlichen Situationen, wenn ein Fußgänger die Straße queren will, da die Autofahrer nicht immer auf allen Spuren gleichzeitig anhalten“, so Verkehrsreferent Stadtrat Christian Scheider. Daher bekommt dieser Übergang nun eine Druckknopfampelanlage, die mit einem Countdown-System ausgestattet ist. Die Ampelanlage zeigt dem Fußgänger an, wie lange er noch warten muss, bis es für ihn „Grün“ wird. „Ein Pilotversuch, den wir gemeinsam mit dem Land durchführen“, so Scheider. Generell sollen alle Fußgängerübergänge, die über vierspurige Straßen führen, künftig sicherer gemacht werden.

Betreffend Ampelanlagen kündigt Scheider auch an, dass zur Beschleunigung des Busverkehrs weitere Ampeln mit Funksteuerungen ausgestattet werden. Derzeit gibt es in Klagenfurt 32 Ampelanlagen, die Busse bevorzugen. Wobei zwei unterschiedliche Systeme im Einsatz sind. Nämlich Bodenschleifen und Funkauslöser in den Bussen. Letzteres kommt bei der Mehrheit der Ampelanlagen zum Einsatz. „Um die Busse weiter zu beschleunigen werden Ampelanlagen, wo es notwendig ist, zügig umgerüstet“, so Scheider.

Scrolle nach oben