Zum Inhaltsbereich springen

Humor als Lebenselixier - Maria Stattmann feierte 100. Geburtstag

(19.03.2019)
Die gelernte Schneidermeisterin lebt seit 28 Jahren bei ihrer Familie in Feschnig. Neben Lachen und Spaziergängen im Garten sind Bücher und Kreuzworträtsel ihre Leidenschaft. Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz gratulierte persönlich.

1919 scheint ein guter Jahrgang zu sein, wenn es um das Altwerden geht. Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz durfte am Montag bereits zum vierten Mal binnen weniger Wochen zu einem 100. Geburtstag gratulieren. Maria Stattmann heißt das neueste Mitglied im Klagenfurter Klub der 100er. Sie wurde am 18. März 1919 geboren und stammt ursprünglich aus dem Drautal.

Von Hermagor über Feldkirchen und St. Veit führte ihr Weg schließlich in die Landeshauptstadt, wo sie seit 28 Jahren mit der Familie ihrer Tochter Barbara in Feschnig unter einem Dach lebt. Die gelernte Schneidermeisterin ist geistig noch topfit. Sie ist sehr am Weltgeschehen und Politik interessiert. Dreimal am Tag werden die Nachrichtensendungen gesehen, die Tageszeitungen gibt’s schon zum Frühstück.

Zu den großen Leidenschaften von Maria Stattmann zählen Kreuzworträtsel und Bücher – keine bestimmten, Hauptsache spannend! Gerne ist die rüstige Dame draußen im Garten. Hier dreht sie täglich mit der Gehhilfe ihre Runden und trifft die Nachbarn auf einen Plausch. „Humor ist ein Lebenselixier. Ich kann auch noch immer über mich selbst lachen“, schmunzelt die 100jährige.

Und gelacht wird in den nächsten Tagen noch viel. Denn die Feierlichkeiten zum runden Jubiläum mit Freunden und Verwandten dauern noch die ganze Woche an.

Scrolle nach oben