Zum Inhaltsbereich springen

Ehrung von Steinmetz Kavnik

(10.05.2019)
Geboren in Slowenien wollte Edvard Kavnik in jungen Jahren nach Kanada auswandern. In Österreich war aber bereits Endstation, er blieb hier und wurde in weiterer Folge in Klagenfurt sesshaft.

In der Landeshauptstadt gründete Edvard Kavnik vor 21 Jahren ein Steinmetzunternehmen, das in der St. Veiter Straße angesiedelt ist. Er hat sich aber nicht nur auf Grabsteine und Gräberzubehör spezialisiert, sondern fertigt alles an, wo Natursteine wie Granit oder Marmor zum Einsatz kommen. Die Palette reicht von Stiegen über Fensterbänke und offene Kamine bis zu kompletten Badausstattungen und Küchenarbeitsplatten.

Bekannt ist Kavnik aber nicht nur wegen seiner Produktvielfalt, die Kunden aber auch die sieben Mitarbeiter schätzen auch seinen Humor und seine Großzügigkeit.  

„Zufriedene Mitarbeiter sorgen auch für zufriedene Kunden“, so Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, die gemeinsam mit Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler Edvard Kavnik zum Firmenjubiläum und in Würdigung seiner Verdienste im handwerklichen Bereich Dank und Anerkennung aussprach. „Solche familiären Kleinbetriebe sind das Herz und die Seele einer Stadt“, so die Bürgermeisterin.                     

Scrolle nach oben