Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Mit Aktion Zebra und Infokarte sicher in die Schule

(13.09.2019)
Zum Schulbeginn unterstützt Verkehrsreferent Stadtrat Christian Scheider Aktionen zur Verkehrsprävention in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit und der AUVA.

Mit der Aktion „Zebra“ soll die Sensibilität der Verkehrsteilnehmer gestärkt werden. Diese wird an vier Standorten (Karl Renner Schule, Körner-Schule, Volkschule Viktring und Lidmanskyschule) wo der Fokus besonders zu Schulbeginn verstärkt auf der Verkehrssicherheit liegt, durchgeführt. Schülerlotsen und Plakate mit der Aufschrift „Vorrang für Fußgänger“ wurden vor Ort aufgestellt. Das soll sowohl Fahrzeuglenker als auch Fußgänger darauf hinweisen, wie man sich einem Schutzweg richtig nähert beziehungsweise überquert. „Ziel der Aktion ist es, den bestmöglichen Schutz für unsere schwächsten Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten“ betont Verkehrsreferent Stadtrat Christian Scheider.

In Zusammenarbeit mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit und der AUVA wurde ergänzend zu der Aktion „Zebra“ ein eigener Infofolder, der Eltern über wichtige Sicherheitsmaßnahmen, wie beispielsweise die Sichtbarkeit des Kindes im Straßenverkehr, aufklärt. Zusätzlich gibt es einen detaillierten Plan für den jeweiligen Schulweg zur VS Viktring, VS St. Ruprecht und VS Spitalberg. Damit können die Eltern mit den Kindern ihren ersten Alleingang zur Schule vorbereiten und üben.

Scrolle nach oben