Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Covid-19: Spielplätze bleiben vorerst geschlossen!

(16.04.2020)

Die Appelle und Diskussionen um eine rasche Öffnung der Kinderspielplätze sind verfrüht, sagen die Experten der Stadt Klagenfurt. Die Spielplätze, bleiben deshalb bis auf weiteres geschlossen.
 
Das Infektionsrisiko ist hier einfach zu hoch, sagt Amtsärztin Dr. Nadja Ladurner. Beim gemeinsamen Spielen der Kinder ist es unmöglich die Abstandsregel einzuhalten.  Was das Ganze aber besonders gefährlich macht ist, dass bei vielen Kindern die Infektion atypisch verläuft. „Das heißt sie haben keinerlei Symptome, sind aber Virenträger, infizieren andere Kinder, die diese Viren dann mit nach Hause bringen und Eltern oder andere Personen, die im Haushalt leben, anstecken“, erklärt Dr. Ladurner.
 
Es gibt auch genügend Möglichkeiten, das sich Kinder im Freien bewegen oder spielen können. „Alle Grünanlagen und Wanderwege in Klagenfurt, von Hörtendorf bis zum Wörthersee, sind geöffnet und stehen den Familien zur Verfügung“, so der Leiter der Abteilung Stadtgarten, DI Heinz Blechl.
 
 

Scrolle nach oben