Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Covid-19: "Gemeinsam.sicher" beim Marktbesuch

(23.04.2020)
Die Initiative „Gemeinsam.sicher“ hat am Benediktinermarkt Besucher über die geltenden Regeln für das Einkaufen auf den Märkten informiert und Sicherheitshinweise gegeben.

Die Klagenfurter Märkte sind trotz Corona gut besucht. Die Menschen schätzen das Angebot von frischen und regionalen Lebensmitteln. Im Rahmen der Initiative „Gemeinsam.sicher“ haben das Stadtpolizeikommando, Sicherheitsgemeinderat Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler, Marktreferent Stadtrat Markus Geiger und das Klagenfurter Ordnungsamt am Benediktinermarkt über einen „Corona-tauglichen Marktbesuch“ informiert und den Besucherinnen und Besuchern Sicherheitstipps gegeben. Es wurde nochmals an die nach wie vor geltenden Regeln, wie etwa Abstand halten oder eine Mund-Nasen-Maske tragen, erinnert. Ein wichtiger Hinweis, der auch in Corona-Zeiten gilt: bei Menschenansammlungen immer auf mitgeführte Wertgegenstände besonders Acht geben!

 „Diese Initiative soll den Marktbesucherinnen und Marktbesuchern hilfreiche Tipps nicht nur zur Covid-19-Prävention sondern auch darüber hinaus bieten“, betont Sicherheitsgemeinderat Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler. Und auch Marktreferent Stadtrat Markus Geiger ist überzeugt von der Sicherheitsinitiative: „Wir haben seit Beginn der Corona-Maßnahmen gezeigt, wie gut ein Markt funktionieren kann, der Benediktinermarkt ist in dieser Phase zum Vorzeigemarkt Österreichst geworden. Umso wichtiger, dass wir uns hier auch weiterhin, gemeinsam mit Ordnungsamt und Polizei um einen sicheren Ablauf kümmern!“

Dazu Stadtpolizeikommandant Oberstleutnant Horst Jessenitschnig: „Die Polizei ist Partner der Bevölkerung und arbeitet eng mit dem Magistrat, dem Ordnungsamt sowie der Gesundheitsbehörde zusammen. Wir können die Herausforderungen der Corona-Pandemie nur gemeinsam bewältigen. Die Polizei ist Partner der Menschen und ermöglicht durch ihren Einsatz, dass die Gesellschaft weiter funktioniert. Dazu ist die Zusammenarbeit aller Akteure erforderlich. Daher ist die Initiative Gemeinsam.Sicher am Benediktinermarkt eine gute Idee, welche wir gerne unterstützen. Ich wünsche mir, dass sich alle Menschen an die Regeln und Tipps für einen „Corona-tauglichen Marktbesuch“ halten, dann ist es gewährleistet, dass wir gemeinsam diese Situation positiv bewältigen.“

Alle Tipps für den „Corona-tauglichen Marktbesuch“ im Überblick:

  • Tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Verwenden Sie Einweghandschuhe.
  • Berühren Sie nicht Augen, Nase und/oder Mund.
  • Halten Sie zu Ihren Mitmenschen einen Sicherheitsabstand von mindestens 1 Meter.
  • Konsumieren Sie vor Ort keine Speisen und/oder Getränke.
  • Greifen Sie nach Möglichkeit nichts an.
  • Tragen Sie Geld, Kreditkarten und Papiere getrennt und in verschiedenen, verschlossenen Innentaschen möglichst dicht am Körper.
  • Bewahren Sie den Code Ihrer Bankomatkarte nicht gemeinsam mit Ihrer Karte auf.
  • Vermeiden Sie es, wenn möglich, vor Fremden mit Ihren Wertsachen zu hantieren. Im Zweifelsfall legen Sie die Hand auf die Tasche mit den Wertsachen.
  • Lassen Sie beim Einkaufen Ihre Handtasche nie aus den Augen.
  • Lassen Sie Ihre Einkäufe und Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt.
  • Seien Sie besonders achtsam, wenn Sie von Fremden nach der Uhrzeit, Wechselgeld oder etwa dem Weg gefragt werden. Es könnte eine Ablenkung sein.
  • Verschließen Sie immer den Reißverschluss Ihrer Handtasche, auch wenn Sie nur von Marktstand zu Marktstand gehen.
  • Waschen Sie Ihre Hände, wenn Sie nach Hause kommen.
Scrolle nach oben