Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Neuer Platz im neuen Licht

(13.08.2020)
Der Neue Platz wurde mit einem modernen Leuchtsystem ausgestattet, LED-Lampen sorgen für eine flexible, sparsame Beleuchtung und schönes Ambiente.

Spezielle Lampen und maßangefertigte Ausleger waren notwendig, um das Beleuchtungssystem rund um den Lindwurm auf den neuesten Stand zu bringen. 12 neue LED-Lampen sorgen für eine gute, aber dennoch sparsame Beleuchtung. Die Lichter lassen sich jetzt auch dimmen, so kann zB beim Christkindlmarkt oder bei einer anderen Veranstaltung eine besondere Atmosphäre erzeugt werden. „Bisher fielen immer wieder Lampen aus, die Wartungs- und Stromkosten waren höher, das können wir jetzt alles einsparen“, klärt der zuständige Referent Stadtrat Christian Scheider auf.

Im Landhauspark wurde ebenfalls das geplante Lichtprojekt adaptiert und installiert. Geschickt angebrachte Strahler und Leuchten, allesamt LED-Lichter, sorgen für eine außergewöhnliche Atmosphäre im Bereich des Kiki-Kogelnik-Brunnens, der Wiesbadener Straße sowie im Umfeld des Ruefa-Gebäudes (Tabakgasse Süd). Die Strahler sind Sonderanfertigungen und wurden ins Gesamtsystem der innerstädtischen Lichtsteuerung eingebunden. Eine besondere Wirkung haben die Lichter auf der Häuserfassade durch die Reliefkanten, Gesimsbetonungen und Flächenanstrahlungen. Die Kosten für die Umrüstungen auf dem Neuen Platz betrugen rund 20.000 Euro, für den Landhauspark rund 85.000 Euro.

Scrolle nach oben