Zum Inhaltsbereich springen

Covid-19: Gemeinderatssitzung abgesagt, ab Montag keine Impfungen, Regelungen Volksküche

(12.03.2020)
(12:30 Uhr) Auch Donnerstag wurden von der Stadt weitere wichtige Maßnahmen gesetzt.

In einem Schreiben an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter appellieren Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Magistratsdirektor noch einmal eindringlich die notwendigen Hygienevorsorgemaßnahmen einzuhalten und mitzuhelfen, die schwierige Situation zu meistern, vor allem gemeinsam beim Schutz der Risikogruppen mitzuhelfen. Außerdem wird in diesem Schreiben angeordnet, dass bei notwendigen Gruppenarbeiten die Besetzung der Gruppe gleich bleiben muss, auch die Urlaubsregelung wird erläutert.

„Die Gemeinderatsitzung, die für 24. März geplant war, wird nicht stattfinden“, gibt die Bürgermeisterin bekannt, die Gemeinderäte werden verständigt.

Ab Montag, dem 16. März, wird es in der Klagenfurter Gesundheitsabteilung in der Bahnhofstraße keine Impfungen mehr geben. Für dringend notwendige Impfungen wird gebeten, mit den niedergelassenen Ärzten Kontakt aufzunehmen. Sobald der Impfbetrieb wieder aufgenommen werden kann, wird die Öffentlichkeit informiert.

Neue Regelung auch für die städtische Volksküche. Um den empfohlenen Abstand von zwei Metern einhalten zu können, werden in der Volksküche nur mehr 35 Personen gleichzeitig verköstigt. Die Öffnungszeiten werden so angepasst, dass selbstverständlich jeder Besucher zu seiner Mittagsmahlzeit kommt.

Bezüglich der gestern vom Bund angekündigten Maßnahmen bei den Regelungen für Kindergärten und Schulen gab es eine Information des Landes, in Klagenfurt laufen die Vorbereitungen. Weitere Infos folgen.

Scrolle nach oben