Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Goldene Medaille für Lebensretter

(30.04.2021)
Die beiden Polizisten hatten Anfang April einen 59-Jährigen erfolgreich wiederbelebt. Bürgermeister Christian Scheider zeichnete die beiden Beamten mit der Goldenen Medaille für Verdienste im Rettungswesen aus.

Bezirksinspektor Dominik Sodamin und Inspektor Andreas Kogler wurden heute von Bürgermeister Christan Scheider im Beisein von Vizebürgermeister Prof. Mag. Alois Dolinar, der Stadträte Mag. Corinna Smrecnik, Sandra Wassermann, Mag. Franz Petritz und Gemeinderat Manfred Jantscher - er war in Vertretung von Stadtrat Max Habenicht erschienen - die Medaille für Verdienste im Rettungswesen in Gold verliehen.

Die beiden Polizisten, die in der Polizeiinspektion Landhaushof ihren Dienst versehen, waren am späten Abend des 7. Aprils zu einem medizinischen Notfall in eine Wohnung gerufen worden. Da bei dem 59-jährigen Mann keine Vitalzeichen mehr festzustellen waren, leiteten sie sofort Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Der unmittelbar danach eintreffende Notarzt konnte bereits wieder einen Herzschlag feststellen und leitete weitere lebenserhaltende Maßnahmen ein.

„Die beiden Beamten waren nur wenige Sekunden nach der Alarmierung vor Ort und haben durch ihr rasches und beherztes Einschreiten das Leben des Mannes gerettet und schwere gesundheitliche Folgeschäden abgewendet“, sagte Bürgermeister Scheider. Stadtpolizeikommandant Wolfgang Pittiono betonte, dass derartige Einsätze nichts Alltägliches sind. „Die Polizisten haben im Zuge ihres Streifendienstes den Notruf erhalten und waren daher noch vor den Rettungskräften vor Ort“.

Der 59-Jährige wurde mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen und hat sich bei seinen beiden Lebensrettern mit einem Obstkorb bedankt.

Scrolle nach oben