Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Pater Mag. Joze Andolsek erhält Auszeichnung

(25.04.2021)
Salesianerpater und Religionslehrer Mag. Jože Andolšek engagiert sich seit 20 Jahren in Äthopien und kämpft gegen die Armut. Für sein Bestreben wurde ihm kürzlich offiziell Dank und Anerkennung seitens der Stadt Klagenfurt entgegengebracht.

Der gebürtige Slowene Mag. Jože Andolšek lebt seit fast 40 Jahren in Kärnten und unterrichtet seit mehr als 35 Jahren am slowenischen Gymnasium in Klagenfurt. Er engagiert sich seit 20 Jahren für Äthiopien, hat u.a. den Bau einer Klinik initiiert, die medizinischer Versorgung forciert, zeichnet sich für den Bau von Schulen und Brunnen verantwortlich und hat zahlreiche Patenschaften für Kinder übernommen. Neben seinem unermüdlichen Engagement für die Armen ist Andolšek u.a. seit 2011 auch Rektor der Kapelle des Provinzhauses der slowenischen Schulschwestern als auch Rektor des Pastoralzentrums für Slowenen in Klagenfurt und der Salesianer Don Boscos, St. Cyrill und Method sowie offiziell Seelsorger für Gläubige slowenischer Sprache.

Für seine besonderen Dienste und Leistungen im kirchlichen, pädagogischen, sozialen und humanitären Bereich wurde ihm seitens der Stadt Klagenfurt nun auch offiziell Dank und Anerkennung ausgesprochen.

„Als Vizebürgermeister und langjähriger Wegbegleiter von Jože Andolšek, einem Menschen, der sein Leben den Ärmsten der Armen widmet, in Äthiopien und anderen Armutsregionen Hilfsprojekte entwickelt und für die Anliegen bedürftiger Mitmenschen jederzeit zur Verfügung steht, freut es mich besonders ihm die Dank- und Anerkennungsurkunde der Stadt Klagenfurt am Wörthersee überreichen zu dürfen“, so Vizebürgermeister Prof. Mag. Alois Dolinar. Die Urkundenverleihung fand im Rahmen der zweisprachigen Messe in der Stadtpfarrkirche St. Egid statt, Andolšek feierte zudem kürzlich seinen 70. Geburtstag.

Scrolle nach oben