Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Hilfe für sozial schwächere Menschen

(29.04.2021)
Im Rahmen eines Amtsantrittsbesuches waren Diözesanbischof Dr. Josef Marketz und Caritas-Direktor Mag. Ernst Sandriesser zu Besuch bei Bürgermeister Christian Scheider. Kernthema waren karitative und soziale Maßnahmen für hilfsbedürftige Menschen.

In Folge der Corona-Krise sei mit einem weiteren Anstieg der Obdachlosenzahl in Klagenfurt zu rechnen. Diözesanbischof Dr. Josef Marketz, Caritas-Direktor Mag. Ernst Sandriesser und Bürgermeister Christian Scheider wollen sich daher gemeinsam dafür stark machen, von der Obdachlosigkeit gefährdete Mitbürger gezielt zu unterstützen.

„Sozial schwächere Menschen brauchen langfristige, strukturelle Hilfe“ bekräftigte Bürgermeister Scheider im Gespräch. Gemeinsam will man dafür sorgen, dass Hilfsbedürftige in Klagenfurt nicht alleine gelassen werden.

Besprochen wurden neben sozialen Maßnahmen auch die Vermittlung von gesellschaftlichen Werten sowie die Familienarbeit. Der Kärntner Diözesanbischof fand außerdem sehr positive Worte für die Angelobung im Klagenfurter Gemeinderatssaal. „Es war eine sehr feierliche, würdige Zeremonie, bei der man spürte, dass alle im Gemeinderat vertretenen Parteien es mit einer konstruktiven Arbeit für die Stadt sehr ernst meinen!“, so Marketz.

Scrolle nach oben