ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Nextbike: Unternehmen profitieren vom neuen Angebot „BUSINESSbike“

(15.07.2021)
Das ist der neue BUSINESSbike Tarif: 120 Gratis-Minuten stehen pro Mitarbeiter und Tag für die Nutzung des nextbike Fahrradverleihsystems für teilnehmende Unternehmen zur Verfügung. Zusatzangebote wie die „virtuelle nextbike-Station“ oder wöchentliche Bereitstellungen von nextbike Rädern können zum Fixpreis extra gebucht werden.

Nahezu 50 Verleihstationen von Klagenfurt bis Velden, 64.835 Leihen und 15.703 registrierte Kunden verzeichnet das beliebte Fahrradverleihsystem nextbike seit dem Start 2017. Zunehmend wird nextbike von der heimischen Wirtschaft als attraktives Mobilitätsangebot entdeckt. Mittlerweile erfolgt die Realisierung von neuen nextbike-Standort auch in enger Kooperation mit größeren Betrieben. Dabei ist auch immer öfter der Wunsch nach einem eigenen Tarifmodell an die Stadt herangetragen worden.

Klagenfurt startet daher mit dem neuen nextbike-Angebot BUSINESSbike für Unternehmen, das ab sofort verfügbar ist. Im Einstiegsangebot enthalten sind 120 Gratis-Minuten pro Mitarbeiter und Tag für die Nutzung des nextbike Fahrradverleihsystems. Ideal für Betriebe, die bereits eine nextbike Station in der Nähe haben. Für das Unternehmen fallen lediglich Kosten von drei Euro pro Mitarbeiter und Monat an. Es erfolgt eine einfache Tarif-Verknüpfung durch Nutzung der Firmen-E-Mail Adresse oder mittels Gutscheincode.

Zusatzangebote buchbar

Weiters sind bei BUSINESSbike optionale Zusatzangebote buchbar: Bei der „virtuellen nextbike-Station“ kommt man ohne physische Fahrradabstellanlage aus. Die Station und die Verfügbarkeit des nextbikes werden in der nextbike App angezeigt, die Ausleihe und Rückgabe erfolgen wie gewohnt. Zusätzlich kann bei der voll betriebsfähigen, virtuellen Station auch die wöchentliche Bereitstellung von nextbike Rädern zum Fixpreis gebucht werden. 250 Euro pro Monat kostet die wöchentliche Bereitstellung von fünf Rädern bzw. 500 Euro monatlich für 10 Räder. Eine Kennzeichnung dieser virtuellen Station mit einer nextbike-Tafel vor Ort ist auf Wunsch möglich. Alle Infos findet man auf der Nextbike Klagenfurt Homepage unter https://www.nextbike.at/de/klagenfurt.

Nextbike setzt auch in Zukunft auf eine flexible Weiterentwicklung des Angebots. Das zeigen schon zahlreiche bestehende Kooperationen, beispielsweise mit den Stadtwerken (Bonuswelt), der Wörthersee Schifffahrt (Kombiticket nextbike und Wörthersee Schifffahrt) oder der Wörthersee PLUS Card. Zudem unterstützt die Stadt mit nextbike die Initiative „Kärnten radelt“ mit einem Gewinnspiel. Alles was man bei der „nextbike Challenge“ tun muss: Noch bis 30. September 2021 dreimal ein nextbike ausleihen. Mit etwas Glück winkt dann der nextbike Klagenfurt Vorteilstarif für ein Jahr. Mehr Infos dazu unter https://kaernten.radelt.at und https://www.nextbike.at/de/klagenfurt.

Statement Verkehrsreferentin Stadträtin Sandra Wassermann:
„Als Unternehmerin weiß ich, wie wichtig attraktive Mobilitätsangebote für die Mitarbeiter mittlerweile sind. Mit dem Businessbike-Tarif können Mitarbeiter jetzt kostenlos das nextbike für berufliche Wege nutzen und tun nebenbei der eigenen Gesundheit und der Umwelt Gutes.“

Statement Wirtschafts- und Tourismusreferent Stadtrat Max Habenicht:
„Der städtischen Radverleih „nextbike“ soll nicht nur Touristen die Möglichkeit geben, unsere schöne Stadt mit dem Rad zu erkunden, sondern soll auch eine Alternative zum Auto sein, um kurze Strecken zum Arbeitsplatz zurückzulegen. Das Businessbike Angebot gibt auch den Unternehmen die Möglichkeit ihren Teil dazu beizutragen, Stimmung fürs Radfahren zu machen.“

Statement Helmuth Micheler, Geschäftsführer Tourismusverband Klagenfurt:
„Nextbike ist eine der wichtigsten Investitionen der Tourismus Region für den Ausbau der Radkompetenz. Das neue Business-Modell ist speziell für Hotel- und Gastronomiebetriebe ein Mosaikstein zur kostengünstigen Erweiterung ihres Mobilitätsangebots.“

Scrolle nach oben