Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Gastronomen am Markt für Öffnung gerüstet

(19.05.2021)
Marktreferent Bürgermeister Christian Scheider lud Dienstagabend die Markt-Gastronomen zur Abstimmung ins Rathaus.

„Mir ist es ein besonderes Anliegen einerseits sicherzustellen, dass die Besucherinnen und Besucher am Markt sicher sind und die entsprechenden Covid-Auflagen auch eingehalten werden, andererseits liegt es mir auch am Herzen, dass die Betriebe, die am Benediktinermarkt ihre Produkte anbieten, umfassend informiert werden und spüren, dass ich als Marktreferent immer ein offenes Ohr für sie habe“, so Scheider.

Die direkte Betreuung und die volle Transparenz für Anbieter und Besucher stehen für den Marktreferenten immer im Mittelpunkt. „Jetzt kann endlich – wenn auch unter Auflagen – geöffnet werden und ich spüre, dass sich die Klagenfurterinnen und Klagenfurter bereits sehr darauf freuen“, so Scheider, der den Markt als zentrale Lebensader des Stadtgeschehens zur Chefsache erklärt hat.

Gäste wieder vor Ort bewirten

Scheider informierte die Anwesenden gemeinsam mit Mag. Karin Zarikian (Abteilungsleiterin Bau- und Gewerberecht) und Alexander Adamitsch (interimistischer Leiter Marktverwaltung) über die aktuelle Situation, Auflagen und Ausnahmen. Zudem stand der Bürgermeister den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch für individuelle Fragen und Anliegen zur Verfügung.

Die Freude der Inhaber der Gastronomiebetriebe am Benediktinermarkt ist groß. „Wir sind einfach froh darüber, dass wir unsere Gäste jetzt auch vor Ort wieder mit unseren regionalen und hausgemachten Spezialitäten bewirten können“, freut sich der bekannte Klagenfurter Gastronom Paul Fahrnberger beim anschließenden Lokalaugenschein mit dem Bürgermeister am Benediktinermarkt.

Scrolle nach oben