Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Zentralraum Kärnten großes Thema bei Treffen der Bürgermeister

(06.05.2021)
Bgm. Christian Scheider und Bgm. Günther Albel sprachen über die verstärkte Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden über den Verein Zentralraum Kärnten+. Zentralraummanager Mag. Dr. Adnan Alijagić stellte erste mögliche gemeinsame Projekte vor.

Am Donnerstag stattete Villachs Bürgermeister Günther Albel dem Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider einen Antrittsbesuch im Rathaus ab. Hauptthema war die stärkere Zusammenarbeit der beiden Städte und der umliegenden Gemeinden. Diese wird seit kurzem über den neu gegründeten Verein Zentralraum Kärnten+ organisiert und geleitet.

Neben den Bezirksstädten Klagenfurt und Villach umfasst der Zentralraum noch 38 weitere Gemeinden. Gemeinsam kommt man auf mehr als 300.000 Einwohner. „Bürgermeister Albel und ich sind uns einig, dass wir eng zusammenarbeiten werden und Potentiale und Chancen gemeinsam nutzen werden“, erklärte Bürgermeister Scheider nach dem Gespräch. „Wir sind auf einer Ebene, wenn es um die Weiterentwicklung der beiden Städte und ein Denken über Parteigrenzen hinaus geht.“

„Ich freue mich, dass das spannende Projekt Zentralraum Kärnten auch für die kommende Gemeinderatsperiode außer Streit steht. Nun können wir gemeinsam beginnen, Kooperationen umzusetzen“, ergänzt Bürgermeister Albel. Bei dem Gesprächstermin anwesend war auch Zentralraummanager Mag. Dr. Adnan Alijagić. „Der gesamte Zentralraum Kärnten hat durch seine wirtschaftlichen, kulturellen und geografischen Potentiale und im Sinne der Kooperation die Möglichkeit, sich als eine der boomenden Regionen südlich der Alpen zu positionieren. Wir werden mit unserer Organisation und unseren Partnern einen wichtigen Beitrag dazu leisten“, betonte Alijagić.

Thema war auch die Zusammenarbeit mit den Partnerstädten und erste Zentralraumprojekte, die man gemeinsam in Angriff nehmen möchte.

Scrolle nach oben