Zum Inhaltsbereich springen

Eingetragene Partnerschaften

Volljährige, geschäftsfähige, gleichgeschlechtliche Partner können eine eingetragene Partnerschaft eingehen.

Zur Ermittlung der Fähigkeit für eine eingetragene Partnerschaft, ist die Bezirksverwaltungsbehörde (Bezirkshauptmannschaft oder Magistrat) zuständig, wo eine, einer der Partnerinnen, Partner wohnt oder den letzten Wohnsitz im Inland hatte. In allen anderen Fällen ist der Magistrat der Stadt Wien zuständig.

Beim mündlichen Verfahren müssen beide Partner anwesend sein und die notwendigen Dokumente mitbringen. Das Standesamt berät gerne. Mit der danach ausgestellten Bestätigung kann man bei jeder Bezirksverwaltungsbehörde in Österreich die eingetragene Partnerschaft eingehen. Die Bestätigung ist sechs Monate gültig.

Grundsätzlich behalten beide den bisherigen Namen, durch eine behördliche Namensänderung besteht jedoch die Möglichkeit, den Nachnamen des  Partners, der Partnerin anzunehmen oder  seinem bisherigen Nachnamen vor-, an- oder nachzustellen.
Dafür ist ein Antrag auf Namensänderung zu stellen. Die örtlich zuständige Bezirksverwaltungsbehörde führt das Namensänderungsverfahren durch. 


Abteilung
Bevölkerungswesen

Kumpfgasse 20
9010 Klagenfurt am Wörthersee

+43 463 537-4610
+43 463 537-6291
bevoelkerungswesen@klagenfurt.at
Scrolle nach oben