Zum Inhaltsbereich springen

Geburt

Mutter mit liegendem Baby.©Shutterstock/printmaster

Ein neuer Erdenbürger, eine neue Erdenbürgerin benötigt eine Geburtsurkunde.
Diese muss bis spätestens einen Monat nach der Geburt beantragt werden.
Die Geburtsurkunde enthält den Namen des Kindes und  die familiäre Situation zur Zeit der Geburt.
Die Anmeldung können bei ehelichen Kindern die Eltern erledigen, bei unehelichen Kindern macht dies der Mutter.
Die Geburtsurkunde wird auch für die Wohnsitzanmeldung des Neugeborenen benötigt.

Wenn gewünscht, wird die Geburt von Klagenfurter Kindernauch in der Stadtzeitung Klagenfurt veröffentlicht. Dazu muss am Standesamt eine Einverständniserklärung unterschrieben werden.

Abteilung Bevölkerungswesen
Geburtenbuch

Kumpfgasse 20
9010 Klagenfurt am Wörthersee
Österreich / Austria

+43 463 537-4615
+43 463 537-6291
geburtenbuch@klagenfurt.at

 

Mehr zum Thema Geburt unter http://www.help.gv.at/. Hier erfahren Sie unter dem Stichwort "Geburt" auch genau, welche Dokumente in welchem Fall (verheiratet, ledig, geschieden, verwitwet, Ausländer etc.) mitzubringen sind.

Scrolle nach oben