1. Klagenfurter Tierschutztag am 7. Mai

Am kommenden Samstag, 7. Mai geht von 9 bis 13 Uhr der 1. Klagenfurter Tierschutztag auf dem Neuen Platz über die Bühne. Zahlreiche Organisationen stellen sich vor und bieten dabei einen Einblick in ihre Arbeit.

Bürgermeister Christian Scheider und Gemeinderat Michael Gussnig laden zum Tierschutztag auf den Neuen Platz ein. Foto: Büro BGM

Bürgermeister Christian Scheider und Gemeinderat Michael Gussnig laden zum Tierschutztag auf den Neuen Platz ein. Foto: Büro BGM

Die unterschiedlichsten Tierorganisationen und Vereine veranstalten gemeinsam den Tierschutztag in der Innenstadt. Initiiert wurde die Veranstaltung von Tierschutzreferent Bürgermeister Christian Scheider und Gemeinderat Michael Gussnig. „Wir haben in der neuen Periode Tierschutz nicht nur zur Herzensangelegenheit gemacht, sondern auch ein Referat gegründet. Dies schlägt sich in diversen gemeinsamen Aktivitäten mit allen Tierschutzorganisationen nieder, um hier in kompetenter Zusammenarbeit den Schutz der Tiere als oberste Priorität zu setzen“, sagt Bürgermeister Scheider. „Sinn ist es, die Menschen noch stärker zu sensibilisieren, den Tierschutz in ihre Herzen zu bringen und damit wirkliche Verbesserungen im Tierschutz voranzutreiben“, so der Tierschutzreferent weiter. „Mein Intention, gemeinsam mit Bürgermeister Scheider den 1. Klagenfurter Tierschutztag ins Leben zu rufen war und ist, dass ich jenen eine Stimme geben will, die selbst keine haben“, so Gemeinderat Michael Gussnig.

Geboten wird neben einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm auch der Austausch unter Tierfreunden. Das TiKo, das Tierschutz-Kompetenzzentrum, informiert an diesem Tag rund um die Haustierhaltung. Zudem gibt es Informationen zu Vermittlungstieren, Patenschaften, artgerechter Tierhaltung uvm. Beim Chip-Check können Hundehalter den Mikrochip ihres Vierbeiners direkt vor Ort kontrollieren lassen. Kindern soll der Tierschutzgedanke auf spielerische Art anhand von Rätselaufgaben, Bastel- und Malspaß vermittelt werden.

Auch die Tierrettung Kärnten ist mit ihrem Einsatzwagen vor Ort und informiert über die Hilfe für in Not geratene Tiere in ganz Kärnten. Ebenfalls mit dabei ist die Initiative „Gib laut!“, die über Tierrechte aufklärt.

Spannende Suchhunde-Vorführung

Ein besonderes Highlight bietet die K9-Pro Vermisstensuche: Die Suchhunde werden Bürgermeister Scheider, der sich irgendwo im Rathaus versteckt halten wird, suchen und hoffentlich auch finden.

„Ich lade alle Menschen in Klagenfurt ein, den Tierschutztag zu besuchen und gleichzeitig auch das Tierschutzvolksbegehren gegen Lebendtiertransporte im Rathaus zu unterschreiben“, so Scheider abschließend.

Ebenfalls mit dabei sind:

  • Samariterbund Kärnten
  • Tiertrainer von respekTIERt
  • Hundejause
  • Find My Friend
  • Melcherhof
  • Therapiehunde Team Kärnten
  • VGT (Verein gegen Tierfabriken)