25+1 Jahre Biobauernmarkt

Ein Vierteljahrhundert ist es her, dass sich Kärntner Biobauern zusammengeschlossen haben und seither gemeinsam ihre Waren in der Klagenfurter Innenstadt anbieten. Bürgermeister Christian Scheider gratulierte Obmann Robert Ladinig und den Bio-Anbietern am Benediktinerplatz zum Jubiläum!

Bürgermeister gratuliert zum Biomarkt-Jubiläum

Als Marktreferent der Landeshauptstadt Klagenfurt gratuliert Bürgermeister Christian Scheider Biomarkt-Obmann Robert Ladinig und den Anbietern am Biomarkt herzlich zum Jubiläum „25+1“. Foto: StadtKommunikation / Helge Bauer

Eigentlich ist es schon 26 Jahre her, als in Klagenfurt auf Initiative des Vereins „Rundum G’sund“ der erste Biobauernmarkt ins Leben gerufen wurde. Damals noch am Pfarrplatz. Einige Jahre später übersiedelten die Anbieter von Bio-Fleisch und Bio-Gemüse dann zum eigentlichen Klagenfurter Marktplatz, wo nun im Bereich der Kaufmanngasse jeden Freitag „Markttag“ für Biobauern und ihre Kunden ist.

„Gerade im Bereich der Bio-Produkte ist es Kunden wichtig, Ansprechpartner vor Ort zu haben und sich mit den Anbietern auch über die Herkunft der Ware und Herstellung unterhalten zu können“, sagt Bürgermeister Christian Scheider, der heute Biomarkt-Obmann Robert Ladinig herzlich zum Jubiläum gratulierte. „Der Biomarkt ist ein wichtiger Teil des Klagenfurter Marktgeschehens“, so Scheider.

Eigentlich gibt es den Biobauernmarkt seit mittlerweile 26 Jahren – die pandemiebedingten Beschränkungen machen ein kleines Jubiläumsfest erst heuer möglich. Dieses findet unter dem Motto „25+1“ statt.