26. Klagenfurter Literaturkurs eröffnet

Im Vorfeld der Lesungen und Diskussionen um den Ingeborg-Bachmann-Preis findet dieses Jahr zum 26. Mal der „Klagenfurter Literaturkurs“ statt. Kulturstadtrat Mag. Franz Petritz hieß die Teilnehmerinnen und Teilnehmer willkommen und wünschte interessante und erfolgreiche Tage in Klagenfurt.

Dr. Heimo Strempfl (Leiter des Robert Musil Literaturmuseums) mit Kulturstadtrat Mag. Franz Petritz, Mag. Alexander Gerdanovits (Leiter der Abteilung Kultur) und GR Mag. Manfred Jantscher mit den heurigen Stipendiaten des Klagenfurter Literaturkurses. Foto: Wajand

Dr. Heimo Strempfl (Leiter des Robert Musil Literaturmuseums) mit Kulturstadtrat Mag. Franz Petritz, Mag. Alexander Gerdanovits (Leiter der Abteilung Kultur) und GR Mag. Manfred Jantscher mit den heurigen Stipendiaten des Klagenfurter Literaturkurses. Foto: Wajand

Autorinnen und Autoren, die am Beginn ihrer literarischen Karriere stehen, haben im Vorfeld des Ingeborg-Bachmann-Literaturwettbewerbes die Möglichkeit, mit erfahrenen Schriftstellerinnen und Schriftstellern an ihren Texten zu arbeiten. Dieses Jahr stehen der im gesamten deutschsprachigen Raum bekannte Klagenfurter Schriftsteller und Büchnerpreisträger Josef Winkler, sowie zwei ehemalige, mittlerweile sehr erfolgreiche ehemalige Literaturkurs-Absolventen als Tutoren mit ihrer Erfahrung zur Verfügung: Thomas Lang, der auch einen Ingeborg-Bachmann-Preis gewonnen hat und Julia Weber, die mit ihrem mehrfach preisgekrönten Roman „Immer ist alles schön“ für Aufsehen in der Literaturszene sorgte und als Schriftstellerin erfolgreich tätig ist.

Eröffnet wurde der 26. Literaturkurs von Kulturreferent Stadtrat Mag. Franz Petritz, der den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine interessante Woche in Klagenfurt wünscht.

Die Tutorien sind nicht öffentlich zugänglich. Wohl aber das Rahmenprogramm im Robert-Musil-Literatur-Museum:

  • Am 26. Juni gibt es ab 20 Uhr eine Lesung von Alexandra Stahl, die 2021 Literaturkurs-Stipendiatin war. Die Autorin liest aus dem 12 Geschichten umfassenden Buch „Wenn, dann trifft es uns beide“.
  • Am 27. Juni liest die in Klagenfurt lebende, erfolgreiche Autorin Anna Baar aus ihrem im Vorjahr erschienenen Buch „Divan mit Schonbezug“ (20 Uhr).
  • Die öffentliche Lesung der Stipendiatinnen und Stipendiaten findet am 28. Juni ab 14 Uhr statt.