Bereichsleiterin für Gastveranstaltungen der Kärntner Messen geehrt

Mehr als 4.000 Veranstaltungen hat Jutta Weiß für die „Kärntner Messen“ organisiert. Nach mittlerweile 41 Dienstjahren wechselt sie nun in den wohlverdienten Ruhestand. Als Würdigung für ihren Einsatz überreichte ihr Bürgermeister Christian Scheider die Dank- und Anerkennungsurkunde der Landeshauptstadt Klagenfurt.

Bildtext: Mit großer Freude hat Jutta Weiß die Dank- und Anerkennungsurkunde von Bürgermeister Christian Scheider entgegen genommen.  Bild: StadtKommunikation/Hude

Bildtext: Mit großer Freude hat Jutta Weiß die Dank- und Anerkennungsurkunde von Bürgermeister Christian Scheider entgegen genommen. Bild: StadtKommunikation/Hude

Große Shows wie „Wetten dass“, „Die Carmen Nebel Show“, „Der Musikantenstadl“, aber auch das Medienzentrum zur EU-Präsidentschaft Österreichs, der Auftritt des Dalai Lama, der Österreichische Gemeindetag und viele weitere Ereignisse spielten sich in den vergangenen Jahren auf dem Klagenfurter Messegelände ab. Bei allen war Jutta Weiß als Koordinatorin verantwortlich. Insgesamt müssen es, so schätzt sie, an die 200 Gastveranstaltungen pro Jahr gewesen sein. Veranstaltungen, die dem Unternehmen „Kärntner Messen“ gute Umsätze beschert haben. Bei ihrer Abschiedsfeier konnte die angehende Ruheständlerin gestern im Messezentrum gemeinsam mit den Mitfeiernden auf geschätzt 4.000 organisierte Veranstaltungen zurückblicken.

Für diesen außergewöhnlichen Einsatz wurde ihr nun durch Bürgermeister Christian Scheider die Dank- und Anerkennungsurkunde der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee verliehen.

„Frau Weiß war über 41 Jahre eine wichtige Stütze des Erfolges der Kärntner Messen. Den Veranstaltungsbereich, insbesondere Gast- und Großveranstaltungen, hat sie über Jahrzehnte systematisch aufgebaut und zu einer wesentlichen Unternehmenssäule entwickelt. Nun beginnt für Frau Weiß mit dem Ruhestand ein neuer, aber ebenso spannender Lebensabschnitt – dafür wünsche ich alles Gute.“
Bürgermeister Christian Scheider

Jutta Weiß maturierte 1981 an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Frauenberufe. Noch im selben Jahr begann ihre Karriere als Büroangestellte bei den Kärntner Messen. Seit 1989 verantwortete sie den Bereich der „Gastveranstaltungen“ und war damit die zentrale Ansprechperson für alle Kunden, die eine Veranstaltung am Messegelände durchführen wollten. Bis zum Zeitpunkt der Übernahme durch Frau Weiß war der Bereich nur wenig ausgebaut und es gab nur wenige externe Veranstaltungen. Die passionierte Organisatorin entwickelte diesen Geschäftszweig zu einer führenden Unternehmenssäule der Kärntner Messen.