Brillenaktion im Sozialmarkt

Regelmäßig finden im SOMA, dem Sozialmarkt in der Kaufmanngasse, Wohltätigkeitsinitiativen statt, eine davon ist die Brillenaktion. Brillen, die ein Jahr lang im Fundamt nicht abgeholt wurden, werden professionell von einem Fachhändler gereinigt, repariert und anschließend dem Sozialmarkt zur Verfügung gestellt.

Bürgermeister Christian Scheider mit Annemarie Gruber (Fundamt), Mitarbeitern von „Meisterstück“ und Theres Leber (Leiterin Sozialmarkt) bei der bekannten Brillenaktion im SOMA in der Kaufmanngasse.  Foto: StadtKommunikation / Glinik

Bürgermeister Christian Scheider mit Annemarie Gruber (Fundamt), Mitarbeitern von „Meisterstück“ und Theres Leber (Leiterin Sozialmarkt) bei der bekannten Brillenaktion im SOMA in der Kaufmanngasse. Foto: StadtKommunikation / Glinik

„Die Aktion machen wir bereits seit vielen Jahren und sie ist jedes Mal ein Erfolg. Die Brillen werden immer benötigt und vielen Menschen ist geholfen, da sie sich selbst keine neuen Gläser leisten können."
Sozialreferent Bürgermeister Christian Scheider

Im November war es wieder soweit und etliche optische Brillen fanden neue Besitzer. Die Aktion wird gemeinsam mit dem Fundamt und dem Brillenfachgeschäft „Meisterstück“ organisiert. Werden Brillen ein Jahr lang im Fundamt nicht abgeholt, kommen sie gesammelt zum „Meisterstück“ und werden dort fachgerecht aufbereitet, ehe sie dem SOMA in der Kaufmanngasse zur Verfügung gestellt werden, die Kunden erhalten die Brillen kostenlos.